plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

83 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Wintersport 20.11.2005 (18:54 Uhr) Kati
Hallo ihr alle,
ich war mindestens zehn Jahre nicht mehr Skilaufen. Jetzt haben wir beschlossen, nach Weihnachten mit einer Gruppe von zehn Leuten in den Bergen eine Hütte zu mieten und eine Woche Ski- und Langlaufen zu gehen. Alpin- und Langlaufskier werden wir uns leihen, einen Skianzug und Langlaufklamotten hab' ich mir vor ein paar Tagen gekauft. Bleibt noch die spannende Frage, was zieht man bzw. frau darunter ? Als Kind hatte ich Strumpfhosen an, in der Skifreizeit in der Schule eine lange Unterhose. Jetzt muss ich mich neu einkleiden und hätte dazu gerne euren Rat. Lange Unterhosen werden überall angeboten, aber dazu brauche ich entweder Skisocken (eigentlich mag ich diese dicken Socken überhaupt nicht) und eine Feinstrumpfhose darunter(sorry, aber ich bin halt verfroren). Und wenn ich gleich eine dickere Strumpfhose (40 oder 60 den) anziehe und auf die lange Unterhose verzichte ? Mein Freund  hat sich auch noch nicht so richtig entschieden (lange Unterhosen trägt er seit seiner Kindheit nicht mehr). Soll ich ihn zu Strumpfhosen überreden ? Ich hab' schon mit ein paar Freundinnen darüber gesprochen und einige bevorzugen lange Unterhosen, andere schwören auf Strumpfhosen.
Was würdet ihr empfehlen ?
Außerdem hat man mir gesagt, daß man auf einer Hütte grundsätzlich nur in Strümpfen oder Socken herumläuft. Stimmt das ???
Grüße
Kati
 Re: Wintersport 21.11.2005 (00:08 Uhr) JamesR
Hallo Kati,

ich (m, 37) fahre nach längerer Unterbrechung seit 1996 wieder alpin Ski und habe vieles getestet und dabei u.a.  gefroren und geschwitzt.
Eins haben wir gemeinsam: dicke Socken in Abfahrtsstiefeln ist auch für mich was furchtbares.
Am Anfang hatte ich lange Baumwollunterwäsche mit Socken, ist Mist, weil der Schweiß drin gespeichert wird und zu kalten Nieren führt und die Socken bzw. deren Nähte furchtbare Abdrücke hinterlassen.
Dann bin ich auf lange Funktionsunterwäsche umgestiegen. Erste Verbesserung , da der Schweiß wegtransportiert wird, es war aber zu kühl. Also Fleecehose zum Fleeceshirt besorgt. War von der Wärme dann ok, aber das Sockenproblem und die Bündchennähte der Funktionswäsche waren unangenehm.
Also weiter überlegen.
Vor einem Jahr dann der Durchbruch. Mir war aufgefallen, dass die Materialien von "Nylons" denen von Fleece entsprechen (Polyamid). Also mussten ja die Eigenschaften auch die gleichen sein. Nun noch die Psyche, als Mann FSH anziehen und dazu noch bekennen?! Das soziale Aus, Schwuchtel? Ich dachte dann, erst mal probieren. Also meine Freundin angesprochen. Die meinte völlig selbstverständlich: Probiers doch aus. Also habe ich probiert und ist ja schon an sich ein Mega-Gefühl, sowas auf der Haut zu spüren. Nach einiger Internet-Recherche waren sogar Herren-FSH zu bekommen. Also damit eingedeckt und dann zum Skifahren. Es ist einfach Spitze und ich kann je nach Temperaturen sehr gut steuern, entweder nur FSH, FSH mit Funktionswäsche oder Fleece kombiniert oder wenns sehr kalt ist halt alles Dreies übereinander (natürlich immer Skianzug drüber). Das war vor allem am Fuß sehr angenehm, da keine Nähte mehr drückten.
Diese Variante würde ich Dir auch empfehlen, am Besten so 40 den oder wenn Du den Stützeffekt möchtest dann 70 den. Mittlerweile bekenne ich mich mit diesem Erlebnis zum Tragen von FSH und habe fast nur positive Reaktionen vernommen.
Nur eines hat mich immer noch gestört: der Schnitt der Herren-FSH war nicht besonders intelligent. Das Hosenteil ist etwas zu hoch. So rollt sich (bei leichtem Bauchansatz) der Bund zu einem unangenehmen einschnürenden Ring. Man müsste die Hosenteile kürzer schneidern und einen breiten Komfortbund anarbeiten. Auch beim kleinen Toilettengang wäre dies vorteilhaft. Aber mal sehen, ob sich da was ergibt.
Dafür habe ich aber eine weitere Lösung. Ich habe inzwischen Halterlose getestet und bin noch mehr begeistert. Zumal diese bis an die Beine der Slips reichen. eigentlich optimal. Bis jetzt halten die auch absolut gut, sodass ich diese beim nächsten Skifahren testen werde.

Lediglich in Socken auf der Skihütte habe ich noch nicht gesehen. Zumindest nicht auf den Skihütten, wo man tagsüber pausiert und isst. Dort schwimmt es eher, so dass man nasse Füße bekommen würde.

Bestrumpfte Grüße
JamesR

 Re: Wintersport 21.11.2005 (21:18 Uhr) Kati
Hallo James,
danke für deinen Erfahrungsbericht mit Strumpfhosen. Das klingt ja wirklich interessant.
Mit der Skihütte dachte ich übrigens weniger an die Hütten, wo man tagsüber einkehrt, sondern die (oft urigen und abgelegenen) Berghütten, wo man übernachten kann.
Grüße
Kati
 Re: Wintersport 21.11.2005 (21:25 Uhr) JamesR
Hallo Kati,
na dort ist es überhaupt kein Problem, schuhlos zu sein. Im Gegenteil, es ist nach einem anstrengenden Tag sogar sinnvoll, die Füße schuhlos zu entspannen. Vielleicht sind gerade da die Nylons ganz angebracht, um Dir eine Fußmassage zu erschleichen. Ich würde mich hierzu sicher ungebettelt hinreißen lassen.
Wie fändest Du eigentlich die von mir beschriebenen Kombinationen, wenn Du sie an Deinem Mann oder gutem Bekannten unvorbereitet zu sehen bekämst?
Schreib doch ruhig noch etwas, wir sind doch bei Plaudern!

Beste Grüße
JamesR

 Re: Wintersport 21.11.2005 (21:46 Uhr) Kati
Hallo James,
also die Fußmassage hab' ich insgeheim schon fest eingeplant - zumal mein Freund darauf steht, mich in Strümpfen zu sehen.
Über Strumpfhosen für ihn haben wir kürzlich auch schon mal laut nachgedacht. Er kann sich das zwar noch nicht so richtig vorstellen, aber vielleicht kann ich ihn mit deinen Argumenten ja überzeugen. Ich fänd's toll, wenn er auch welche anziehen würde - nicht nur zu Skilaufen, sondern vielleicht auch zuhause. Dort läuft er zur Zeit meistens in seiner alten Jogginghose herum und die ist wirklich nicht besonders schön.
Grüße
Kati
 Re: Wintersport 22.11.2005 (18:19 Uhr) Andre
> Hallo James,
> also die Fußmassage hab' ich insgeheim schon fest
> eingeplant - zumal mein Freund darauf steht, mich in
> Strümpfen zu sehen.
> Über Strumpfhosen für ihn haben wir kürzlich auch schon
> mal laut nachgedacht. Er kann sich das zwar noch nicht so
> richtig vorstellen, aber vielleicht kann ich ihn mit
> deinen Argumenten ja überzeugen. Ich fänd's toll, wenn er
> auch welche anziehen würde - nicht nur zu Skilaufen,
> sondern vielleicht auch zuhause. Dort läuft er zur Zeit
> meistens in seiner alten Jogginghose herum und die ist
> wirklich nicht besonders schön.
> Grüße
> Kati


Hi Kati,

was James da schreibt, kann ich nicht verstehen. Feinstrumpfhosen zum Skilaufen für Männer!! Oder halterlose!!Ich glaube ich würde vor Scham im Boden versinken! Stell dir mal vor, dein Freund will sich wirklich mal die Schuhe ausziehen, oder verletzt sich! Wenn du es schön findest mit ihm mal im Bett mit  FSH zu verwöhnen  -- klar, warum nicht, würd ich auch noch bringen, sogar schön wenn wenn du so offen bist und alles mal ausprobierst. Überrede ihn auch ruhig mal zuhause in einer FSH rumzulaufen. Aber doch nicht im Wintersport!! Ich mach wirklich alles mögliche mit, aber hier würde ich streiken. Normale Strumpfhosen sind ja überhaupt kein Problem, wenn sie dir bei ihm gefallen, warum nicht!. (ich selbst hab übrigens keine).
Du selbst kannst natürlich alles mögliche anziehen, wobei ich noch nie gesehen habe, daß Mädels in Skischuhen  nur Nylons anhaben. Also erprobtes Komplettoutit: zieh einfach oben ein langes Unterhemd an und unten nur ne FSH an (kannst du dann schön über das Unterhemd ziehen) darüber eine lange Skiunterhose und normale Socken, oben ein Skirolli und über allem nen Skioverall- fertig. Dein Freund kann dann statt der FSH eine normale Herrenstrumpfhose tragen und auf die lange Unterhose und extra Socken verzichten.
Wenn Ihr die Möglichkeit einer Talabfahrt habt, würde ich dort in ein Restaurant einkehren. Dort könnt Ihr dann locker die Skistiefel ausziehen und euch auf Strümpfen durch den Raum zum Salatbüffet bewegen. Kleiner Tip am Rande: Nehm dir nur ein paar richtig dicke Stiefel mit um abends Richtung Disco zu gehen oder Essen zu gehen. Du hast dann immer die Möglichkeit, die Stiefel an der Garderobe oder am Tisch auszuziehen, ohne daß es jemanden verwundert.

Viele Grüße
Andre
 Re: Wintersport 22.11.2005 (18:46 Uhr) Peter
> > Hallo James,
> > also die Fußmassage hab' ich insgeheim schon fest
> > eingeplant - zumal mein Freund darauf steht, mich in
> > Strümpfen zu sehen.
> > Über Strumpfhosen für ihn haben wir kürzlich auch schon
> > mal laut nachgedacht. Er kann sich das zwar noch nicht so
> > richtig vorstellen, aber vielleicht kann ich ihn mit
> > deinen Argumenten ja überzeugen. Ich fänd's toll, wenn er
> > auch welche anziehen würde - nicht nur zu Skilaufen,
> > sondern vielleicht auch zuhause. Dort läuft er zur Zeit
> > meistens in seiner alten Jogginghose herum und die ist
> > wirklich nicht besonders schön.
> > Grüße
> > Kati
>
>
> Hi Kati,
>
> was James da schreibt, kann ich nicht verstehen.
> Feinstrumpfhosen zum Skilaufen für Männer!! Oder
> halterlose!!Ich glaube ich würde vor Scham im Boden
> versinken! Stell dir mal vor, dein Freund will sich
> wirklich mal die Schuhe ausziehen, oder verletzt sich!
> Wenn du es schön findest mit ihm mal im Bett mit  FSH zu
> verwöhnen  -- klar, warum nicht, würd ich auch noch
> bringen, sogar schön wenn wenn du so offen bist und alles
> mal ausprobierst. Überrede ihn auch ruhig mal zuhause in
> einer FSH rumzulaufen. Aber doch nicht im Wintersport!!
> Ich mach wirklich alles mögliche mit, aber hier würde ich
> streiken. Normale Strumpfhosen sind ja überhaupt kein
> Problem, wenn sie dir bei ihm gefallen, warum nicht!.
> (ich selbst hab übrigens keine).
> Du selbst kannst natürlich alles mögliche anziehen, wobei
> ich noch nie gesehen habe, daß Mädels in Skischuhen  nur
> Nylons anhaben. Also erprobtes Komplettoutit: zieh
> einfach oben ein langes Unterhemd an und unten nur ne FSH
> an (kannst du dann schön über das Unterhemd ziehen)
> darüber eine lange Skiunterhose und normale Socken, oben
> ein Skirolli und über allem nen Skioverall- fertig. Dein
> Freund kann dann statt der FSH eine normale
> Herrenstrumpfhose tragen und auf die lange Unterhose und
> extra Socken verzichten.
> Wenn Ihr die Möglichkeit einer Talabfahrt habt, würde ich
> dort in ein Restaurant einkehren. Dort könnt Ihr dann
> locker die Skistiefel ausziehen und euch auf Strümpfen
> durch den Raum zum Salatbüffet bewegen. Kleiner Tip am
> Rande: Nehm dir nur ein paar richtig dicke Stiefel mit um
> abends Richtung Disco zu gehen oder Essen zu gehen. Du
> hast dann immer die Möglichkeit, die Stiefel an der
> Garderobe oder am Tisch auszuziehen, ohne daß es jemanden
> verwundert.
>
> Viele Grüße
> Andre


Hallo Kati!

Andre's Idee, keine leichten Schuhe mitzunehmen, ist sicher toll. Wenn ihr in einem kleinem Gasthof oder einer Pension wohnt, dann könnt ihr ohne Schuhe zum Frühstück kommen. Jeder wird verstehen, daß ihr im warmen Haus die dicken Treter nicht anhaben möchtet. Wenn auch dein Freund nur dicke Stiefel mithat, dann wird auch ihm nichts anderes übrigbleiben, als in Socken zu laufen. In kleineren Häusern, in denen es nicht so nobel zugeht, ist das gar nichts ungewöhnliches. Ich habe das schon oft gesehen.

Du könntest locker argumentieren, daß du nicht so viel Gepäck mitnehmen willst, und da Schuhe nun mal viel Platz wegnehmen, müssen sie eben daheim bleiben. Oder du "vergißt" die leichteren Schuhe einfach.

Die meisten Hotels und Pensionen haben einen eigenen Raum, in dem man die Schischuhe lassen kann. Dort können sie über Nacht trocknen, und man muß sie nicht jeden Tag aufs Zimmer schleppen. Wenn ihr vom Schilaufen zurückkommt, müßt ihr notgedrungen ohne Schuhe von dort in euer Zimmer gehen. Und die meisten Vermieter sind sehr erfreut, wenn man nicht mit den nassen, schmutzigen Stiefeln durchs ganze Haus latscht und dabei nasse Spuren hinterläßt ...

lg

Peter
 Re: Wintersport 22.11.2005 (20:08 Uhr) Andi
Hallo!

Naja, mit etwas Selbstbewusstsein geht vermutlich vieles. Aber ich gehöre zu den Leuten, die FSH zu den schrecklichsten Dingen zählt, die es gibt - ich finde sowas auch bei Frauen völlig unattraktiv. Es mag wenige Gelegenheiten, wo man nicht darum herum kommt (einige Abendkleider), aber das finde ich dann lange nicht so schön wie sportliche Outfits mit vorzugsweise weißen Socken...
Auch wenn weiße Socken etwas verrufen sind finde ich es umso erstaunlicher, dass es doch einige auch ziemlich gutaussehende Mädels gibt, die welche anziehen.

Andi
 Re: Wintersport 05.12.2005 (21:26 Uhr) Kati
Hallo Jungs,
erst mal danke ich euch für eure kritischen Gedanken. Den Tipp, nur dicke Winterstiefel mitzunehmen und die bei Gelegenheit auszuziehen, find' ich super. Das muss ich mal den anderen Mädels erzählen - vielleicht machen die auch mit.
Ich für meinen Teil hab' mich nach einem Gespräch mit einer Bekannten dazu entschlossen, unter den Skiklamotten eine Strumpfhose anzuziehen - je nach Temperatur entscheide ich kurzfristig, ob ich eine blickdichte oder eine Baumwollstrumpfhose nehme.
Mein Freund tendiert dagegen sehr stark zu langen Sportunterhosen; er gibt zwar zu, dass Strumpfhosen auch recht praktisch sein können, traut sich aber nicht so richtig an die Dinger ran. Wir sind am Wochenende durchs Internet gesurft, ich habe mir einige Strumpfhosen bestellt und nach einigem Zögern stimmte er zu, auch für ihn welche zu bestellen ("nur zum Testen").  Er will sie mal zuhause anziehen, vielleicht auch mal zum Winterspaziergang und sich dann entscheiden. Warten wir ab.
Grüße
Kati
 Re: Wintersport 27.02.2006 (21:35 Uhr) Bernd
Hallo zusammen,

ich hab' eure Diskussion verfolgt und kann mich euren "Problemen" nur anschließen: von rutschenden Socken über Druckstellen an den Schienbeinen bis zum "Sich den A.... Abfrieren" weil man keine lange Unterhose druntergezogen hatte - alles bekannt und schon mehrfach erlebt.
Diesmal hab' ich eine blickdichte Microfaserstrumpfhose druntergezogen und war absolut begeistert. Obwohl es relativ kalt war (so -10°), war mir an den Beinen angenehm warm und rutschende Socken oder Druckstellen von der Unterhose gab es jetzt einfach nicht mehr . Mich haben Strumpfhosen zum Skifahren überzeugt. Beim nächsten Mal zieh' ich auf jeden Fall wieder eine an.

@ Kati: Warst du schon im Skiurlaub ? Wenn ja, dann erzähl doch mal.

Viele Grüße
Bernd
 Re: Wintersport 04.03.2006 (18:42 Uhr) Anna
> Hallo zusammen,
>
> ich hab' eure Diskussion verfolgt und kann mich euren
> "Problemen" nur anschließen: von rutschenden Socken über
> Druckstellen an den Schienbeinen bis zum "Sich den A....
> Abfrieren" weil man keine lange Unterhose druntergezogen
> hatte - alles bekannt und schon mehrfach erlebt.
> Diesmal hab' ich eine blickdichte Microfaserstrumpfhose
> druntergezogen und war absolut begeistert. Obwohl es
> relativ kalt war (so -10°), war mir an den Beinen
> angenehm warm und rutschende Socken oder Druckstellen von
> der Unterhose gab es jetzt einfach nicht mehr . Mich
> haben Strumpfhosen zum Skifahren überzeugt. Beim nächsten
> Mal zieh' ich auf jeden Fall wieder eine an.
>
> @ Kati: Warst du schon im Skiurlaub ? Wenn ja, dann
> erzähl doch mal.
>
> Viele Grüße
> Bernd

Meine Empfehlung: Strickstrumpfhosen für den Wintersport. Ob zum Skifahren, Winterwandern oder Radfahren bei frostigen Temperaturen - dicke Strickstrumpfhosen sind als wärmendes untendrunter aus meiner Sicht am besten geeignet. Ich ziehe auch sonst während der kalten Jahreszeit fast immer Strickstrumpfhosen an. Und auch mein Freund hat seit zwei Jahren dieses Kleidungsstück für sich entdeckt (ich musste allerdings lange Überzeugungsarbeit leisten). Noch ein Hinweis: für den Sport sind Baumwollstrumpfhosen nicht so günstig, da sie die Feuchtigkeit halten. Optimal sind Strickstrumpfhosen aus einem Mix von Polyamid, Polyacryl und Wolle. Übrigens sehen Strickstrumpfhosen auch sportlicher aus als "opamäßige" lange Unterhosen. Die meisten dickeren Strickstrumpfhosen werden übrigens unisex angeboten.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.