plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

80 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Verkäuferin 31.12.2005 (14:51 Uhr) Conny
Hallo!
Zum Jahresabschluß möchte ich noch kurz von einem Erlebnis
des heutigen Vormittags berichten.
Ich war heute morgen noch kurz zum Bummeln in der Stadt und sah mich dabei in einem Lederwarengeschäft nach einer Handtasche um. Unmittelbar neben mir hatte eine Kundin eine Verkäuferin nach einem Handtaschenmodell gefragt, daß sie im Schaufenster gesehen hatte und nun im Geschäft vergebens suchte. Die Verkäuferin (ca. 25 Jahre alt) ging in das hintere Lager um dort nach dem ausgewählten Exemplar zu suchen. Nach einiger Weile kam sie zurück und sagte der Kundin, daß das Modell vergriffen wäre und sie ihr nur noch die Handtasche aus dem Schaufenster anbieten könne. Die Kundin war einverstanden und die Verkäuferin ging in Richtung Schaufensterrückwand. Bevor die Verkäuferin die Schaufensterfläche betrat, schob sie in einer Ecke die Hosenbeine ihrer Jeans etwas hoch, öffnete die Reißverschlüsse ihrer Stiefel und zog sie aus. Sie stieg dann in grauen Socken in den Schaufensterbereich und holte die Handtasche hervor. Ihre Stiefel hatte sie offensichtlich ausgezogen, weil der Schaufensterboden mit Samtstoff ausgelegt war. Als die Verkäuferin wieder aus dem Schaufenster stieg, ließ sie ihre Stiefel einfach in der Ecke stehen und lief auf Socken zum Tresen. Die Kundin schaute sich die Tasche noch einmal ganz kurz an und bezahlte dann. Nachdem die Kundin daraufhin das Geschäft verließ, zog die Verkäuferin in aller Ruhe wieder ihre Stiefel. Anscheinend wollte sie die Kundin nicht warten lassen und hatte deshalb darauf verzichtet, ihre Stiefel im Beisein der Kundin wieder anzuziehen.

Viele Grüße
Conny        
 Re: Verkäuferin 02.01.2006 (13:25 Uhr) Martina
> Hallo!
> Zum Jahresabschluß möchte ich noch kurz von einem
> Erlebnis
> des heutigen Vormittags berichten.
> Ich war heute morgen noch kurz zum Bummeln in der Stadt
> und sah mich dabei in einem Lederwarengeschäft nach einer
> Handtasche um. Unmittelbar neben mir hatte eine Kundin
> eine Verkäuferin nach einem Handtaschenmodell gefragt,
> daß sie im Schaufenster gesehen hatte und nun im Geschäft
> vergebens suchte. Die Verkäuferin (ca. 25 Jahre alt) ging
> in das hintere Lager um dort nach dem ausgewählten
> Exemplar zu suchen. Nach einiger Weile kam sie zurück und
> sagte der Kundin, daß das Modell vergriffen wäre und sie
> ihr nur noch die Handtasche aus dem Schaufenster anbieten
> könne. Die Kundin war einverstanden und die Verkäuferin
> ging in Richtung Schaufensterrückwand. Bevor die
> Verkäuferin die Schaufensterfläche betrat, schob sie in
> einer Ecke die Hosenbeine ihrer Jeans etwas hoch, öffnete
> die Reißverschlüsse ihrer Stiefel und zog sie aus. Sie
> stieg dann in grauen Socken in den Schaufensterbereich
> und holte die Handtasche hervor. Ihre Stiefel hatte sie
> offensichtlich ausgezogen, weil der Schaufensterboden mit
> Samtstoff ausgelegt war. Als die Verkäuferin wieder aus
> dem Schaufenster stieg, ließ sie ihre Stiefel einfach in
> der Ecke stehen und lief auf Socken zum Tresen. Die
> Kundin schaute sich die Tasche noch einmal ganz kurz an
> und bezahlte dann. Nachdem die Kundin daraufhin das
> Geschäft verließ, zog die Verkäuferin in aller Ruhe
> wieder ihre Stiefel. Anscheinend wollte sie die Kundin
> nicht warten lassen und hatte deshalb darauf verzichtet,
> ihre Stiefel im Beisein der Kundin wieder anzuziehen.
>
> Viele Grüße
> Conny
Hi Conny,
ich arbeite auch als Verkäuferin in einem Modegeschäft. Da mache ich das auch oft so wie du es beschrieben hast.
Nur ich "vergesse" dann oft meine Schuhe wieder anzuziehen. Macht riesig Spass, ist entspannend, und für mich persönlich auch recht erregend!
LG
Martina      
 Re: Verkäuferin 13.01.2006 (12:24 Uhr) Jessi
> > Hallo!
> > Zum Jahresabschluß möchte ich noch kurz von einem
> > Erlebnis
> > des heutigen Vormittags berichten.
> > Ich war heute morgen noch kurz zum Bummeln in der Stadt
> > und sah mich dabei in einem Lederwarengeschäft nach einer
> > Handtasche um. Unmittelbar neben mir hatte eine Kundin
> > eine Verkäuferin nach einem Handtaschenmodell gefragt,
> > daß sie im Schaufenster gesehen hatte und nun im Geschäft
> > vergebens suchte. Die Verkäuferin (ca. 25 Jahre alt) ging
> > in das hintere Lager um dort nach dem ausgewählten
> > Exemplar zu suchen. Nach einiger Weile kam sie zurück und
> > sagte der Kundin, daß das Modell vergriffen wäre und sie
> > ihr nur noch die Handtasche aus dem Schaufenster anbieten
> > könne. Die Kundin war einverstanden und die Verkäuferin
> > ging in Richtung Schaufensterrückwand. Bevor die
> > Verkäuferin die Schaufensterfläche betrat, schob sie in
> > einer Ecke die Hosenbeine ihrer Jeans etwas hoch, öffnete
> > die Reißverschlüsse ihrer Stiefel und zog sie aus. Sie
> > stieg dann in grauen Socken in den Schaufensterbereich
> > und holte die Handtasche hervor. Ihre Stiefel hatte sie
> > offensichtlich ausgezogen, weil der Schaufensterboden mit
> > Samtstoff ausgelegt war. Als die Verkäuferin wieder aus
> > dem Schaufenster stieg, ließ sie ihre Stiefel einfach in
> > der Ecke stehen und lief auf Socken zum Tresen. Die
> > Kundin schaute sich die Tasche noch einmal ganz kurz an
> > und bezahlte dann. Nachdem die Kundin daraufhin das
> > Geschäft verließ, zog die Verkäuferin in aller Ruhe
> > wieder ihre Stiefel. Anscheinend wollte sie die Kundin
> > nicht warten lassen und hatte deshalb darauf verzichtet,
> > ihre Stiefel im Beisein der Kundin wieder anzuziehen.
> >
> > Viele Grüße
> > Conny
> Hi Conny,
> ich arbeite auch als Verkäuferin in einem Modegeschäft.
> Da mache ich das auch oft so wie du es beschrieben hast.
> Nur ich "vergesse" dann oft meine Schuhe wieder
> anzuziehen. Macht riesig Spass, ist entspannend, und für
> mich persönlich auch recht erregend!
> LG
> Martina



bin auch im verkauf tätig...
gestern hatte ich ähnliche situation wie oben beschrieben. musste im schaufenster was richtig rücken, und da es bei uns so üblich ist das fenster ohne schuhe zu betreteten, zog ich meine stiefel aus, und verrichtete meine arbeit im schicken knielangen Rock, einer schwarzen strumpfhose, und weissen sneakersöckchen...
anschliessend vergass ich natürlich die stiefel gleich wieder anzuziehen. fast den ganzen nachmittag ging ich meiner arbeit ohne schuhe nach. für kollegen war das nichts besonderes, für mich ein kribbeliges gefühl so die kunden zu bedienen...    
 Re: Verkäuferin 16.01.2006 (12:39 Uhr) Martina
> > > Hallo!
> > > Zum Jahresabschluß möchte ich noch kurz von einem
> > > Erlebnis
> > > des heutigen Vormittags berichten.
> > > Ich war heute morgen noch kurz zum Bummeln in der Stadt
> > > und sah mich dabei in einem Lederwarengeschäft nach einer
> > > Handtasche um. Unmittelbar neben mir hatte eine Kundin
> > > eine Verkäuferin nach einem Handtaschenmodell gefragt,
> > > daß sie im Schaufenster gesehen hatte und nun im Geschäft
> > > vergebens suchte. Die Verkäuferin (ca. 25 Jahre alt) ging
> > > in das hintere Lager um dort nach dem ausgewählten
> > > Exemplar zu suchen. Nach einiger Weile kam sie zurück und
> > > sagte der Kundin, daß das Modell vergriffen wäre und sie
> > > ihr nur noch die Handtasche aus dem Schaufenster anbieten
> > > könne. Die Kundin war einverstanden und die Verkäuferin
> > > ging in Richtung Schaufensterrückwand. Bevor die
> > > Verkäuferin die Schaufensterfläche betrat, schob sie in
> > > einer Ecke die Hosenbeine ihrer Jeans etwas hoch, öffnete
> > > die Reißverschlüsse ihrer Stiefel und zog sie aus. Sie
> > > stieg dann in grauen Socken in den Schaufensterbereich
> > > und holte die Handtasche hervor. Ihre Stiefel hatte sie
> > > offensichtlich ausgezogen, weil der Schaufensterboden mit
> > > Samtstoff ausgelegt war. Als die Verkäuferin wieder aus
> > > dem Schaufenster stieg, ließ sie ihre Stiefel einfach in
> > > der Ecke stehen und lief auf Socken zum Tresen. Die
> > > Kundin schaute sich die Tasche noch einmal ganz kurz an
> > > und bezahlte dann. Nachdem die Kundin daraufhin das
> > > Geschäft verließ, zog die Verkäuferin in aller Ruhe
> > > wieder ihre Stiefel. Anscheinend wollte sie die Kundin
> > > nicht warten lassen und hatte deshalb darauf verzichtet,
> > > ihre Stiefel im Beisein der Kundin wieder anzuziehen.
> > >
> > > Viele Grüße
> > > Conny
> > Hi Conny,
> > ich arbeite auch als Verkäuferin in einem Modegeschäft.
> > Da mache ich das auch oft so wie du es beschrieben hast.
> > Nur ich "vergesse" dann oft meine Schuhe wieder
> > anzuziehen. Macht riesig Spass, ist entspannend, und für
> > mich persönlich auch recht erregend!
> > LG
> > Martina
>
>
>
> bin auch im verkauf tätig...
> gestern hatte ich ähnliche situation wie oben
> beschrieben. musste im schaufenster was richtig rücken,
> und da es bei uns so üblich ist das fenster ohne schuhe
> zu betreteten, zog ich meine stiefel aus, und verrichtete
> meine arbeit im schicken knielangen Rock, einer schwarzen
> strumpfhose, und weissen sneakersöckchen...
> anschliessend vergass ich natürlich die stiefel gleich
> wieder anzuziehen. fast den ganzen nachmittag ging ich
> meiner arbeit ohne schuhe nach. für kollegen war das
> nichts besonderes, für mich ein kribbeliges gefühl so die
> kunden zu bedienen...
Hallo Jessi,
wie kommt es das es für deine Kollegen nichts besonderes ist? Meine Kolleginnen, schauen dann immer auf meine Füsse bzw ausgezogenen Schuhe und lassen einen Kommentar ab. Lässt du die Schuhe nur aus wenn es Stiefel sind, oder auch andere Schuhe z.B. Pumps im Sommer?
Lässt du deine Schuhe auf woanders stehen, vielleicht hinterm Kassentisch oder so?

LG
Martina
 Re: Verkäuferin 23.01.2006 (18:28 Uhr) Stiefelwurm
> > > Nur ich "vergesse" dann oft meine Schuhe wieder
> > > anzuziehen. Macht riesig Spass, ist entspannend, und für
> > > mich persönlich auch recht erregend!
> > > LG
> > > Martina
> >
> >
> >
> > bin auch im verkauf tätig...
> > gestern zog ich meine stiefel aus, und verrichtete
> > meine arbeit im schicken knielangen Rock, einer schwarzen
> > strumpfhose, und weissen sneakersöckchen...
> > anschliessend vergass ich natürlich die stiefel gleich
> > wieder anzuziehen.
> Lässt du die Schuhe nur aus wenn es Stiefel sind,
> oder auch andere Schuhe z.B. Pumps im Sommer?
> Lässt du deine Schuhe auf woanders stehen, vielleicht
> hinterm Kassentisch oder so?
>
> LG
> Martina

Wo arbeitet ihr? Ich möchte dabei sein, wenn ihr Stiefel auszieht und freue mich schon auf wunderbaren Duft daraus.
 Re: Verkäuferin 14.03.2006 (17:23 Uhr) Bjoern2
Hallo Martina

darf ich fragen was du für schuhe und strümpfe während der arbeit trägst und zu welchen anlässen du sie ausziehst?
Wer zieht noch seine Schuhe auf der Arbeit aus und in welchen Situationen

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.