plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

21 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Schuhe ausziehen am Flughafen 13.02.2013 (16:22 Uhr) Unbekannt
Habe hier eine Umfrage gefunden zum Thema Schuhe ausziehen am Flughafen. Sieht ganz interessant aus.
http://www.misterpoll.com/polls/498829
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 14.02.2013 (18:52 Uhr) Unbekannt
Schöne Umfrage...
Meiner Meinung nach sollte das Ausziehen der Schuhe bei der Sicherheitskontrolle generell für alle zur Pflicht werden :).
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 15.02.2013 (01:09 Uhr) Unbekannt
Ne, finde ich jetzt nicht. Sind denke ich nicht alle von begeistert ihre Schuhe in der Öffentlichkeit auszuziehen.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 15.02.2013 (09:58 Uhr) Tati
Warum nur an der Sicherheitskontrolle? Gar keine Schuhe an Bord. Die werden am Checkin abgegeben und am Gepäckband wieder ausgegeben.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 15.02.2013 (11:09 Uhr) Unbekannt
Super Idee. Ich wäre dabei... :)
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 15.02.2013 (12:16 Uhr) Unbekannt
Ja, super Idee. Damit diese Regelung auch einen Sinn ergibt sollten alle Mädels den männlichen Passagieren einen Footjob bereiten. Ha,ha.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 15.02.2013 (19:58 Uhr) Unbekannt
Wie jetzt? Schuhe wieder ausgeben? Wozu? Wer braucht bitte schön Schuhe? Noch nie was davon gehört, dass jedes bischen Gewicht beim Fliegen zusätzlich Treibstoff verbraucht?
Also ab sofort bitte gleich ohne Schuhe zum Flughafen!
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 17.02.2013 (01:44 Uhr) Unbekannt
Jetzt lachen wir noch darüber - aber in ein paar Jahren kommt das vielleicht wirklich. Wer hätte noch nicht vor allzu langem geglaubt, daß wir uns einmal vor Zahnpasta und Wasserflaschen fürchten - es sei denn, sie sind im explosionshemmenden Plastikbeutel verpackt ...

Es gibt übrigens noch eine Umfrage zu diesem Thema:
http://www.misterpoll.com/polls/573280
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 17.02.2013 (15:26 Uhr) Unbekannt
Hier noch ne Umfrage zu dem Thema

http://www.misterpoll.com/polls/573280
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 22.02.2013 (15:21 Uhr) Unbekannt
Warte ein paar Jahre, und wir haben das in der Realität ...

Aber laßt mich mal eine Frage aus der zweiten Umfrage aufgreifen:
Gesetz dem Fall, daß es verboten wäre, gewisse Arten von Schuhen im Flugzeug zu tragen, zum Beispiel Schuhe mit spitzen Absätzen oder Stiefel, was würdet ihr machen? Andere Schuhe anziehen oder die Schuhe mit dem Gepäck aufgeben und in Socken oder Strümpfen fliegen? Was im Winter? Was wenn der Flieger kein Gate hätte, und ihr raus aufs Vorfeld müsstet? Was wenn das aufgegebene Gepäck (mit euren Schuhen) nicht ankommt?
 Wenn es wirklich so käme ... 23.02.2013 (01:34 Uhr) Peter
... würde ich das zwar einerseits vollkommen unsinnig und überzogen finden. Aber unsinnig und überzogen sind auch  andere Regeln, die es jetzt schon gibt. Oder glaubt jemand an den Nutzen der berühmten "explosionshemmenden Plastikbeutel" für die Zahnpastatube? Auf der anderen Seite aber wäre es lustig. Kurzum, ich würde in Socken fliegen. Die Schuhe kämen ins Gepäck.

LG
Peter
Gibt es hier im Forum Frauen die an der Sicherheitsschleuse ihre Schuhe ausziehen mussten?
Und wenn ja, was für Schuhe / Stiefel waren es?
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 19.02.2013 (15:54 Uhr) Anja
Hallo Bjoern,
mir ist es schon passiert, dass meine Pumps in der Sicherheitsschleuse Alarm ausgelöst haben.
Ich mußte dann meine Schuhe ausziehen und die wurden extra durchleuchtet, weil anscheinend eine Metallverstärkung in den Absätzen war.
Ich stand dann in Nylons da und zog grinsende Männerblicke auf mich.
Irgendwie fand ich die Situation ohne Schuhe jedoch cool.

Anja
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 19.02.2013 (16:09 Uhr) Unbekannt
Auf welchem Flughafen war das denn?
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 19.02.2013 (20:45 Uhr) Frank
Ja, meiner Frau Anfang Januar auf einem Inlandsflug. Flughafen Düsseldorf , Ziel Berlin. Da ich sie sowieso total gerne auf Strümpfen sehe war die Situation für mich Willkommen  ;-). Sie hatte Stiefel an mit Nylons. Da sie meine Vorliebe ja seit langem kennt (und zu Hause auch nur strumpfig oder barfuß ist) war ihr Kommentar nur grinsend : "das hat dir dann wohl gefallen nicht wahr). P.S. : witziges Forum
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 19.02.2013 (20:46 Uhr) Frank
Ja, meiner Frau Anfang Januar auf einem Inlandsflug. Flughafen Düsseldorf , Ziel Berlin. Da ich sie sowieso total gerne auf Strümpfen sehe war die Situation für mich Willkommen  ;-). Sie hatte Stiefel an mit Nylons. Da sie meine Vorliebe ja seit langem kennt (und zu Hause auch nur strumpfig oder barfuß ist) war ihr Kommentar nur grinsend : "das hat dir dann wohl gefallen nicht wahr). P.S. : witziges Forum
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 19.02.2013 (22:38 Uhr) Unbekannt
Ja, mir auch. Beim Anblick deiner Frau in Nylons ist es mir fast gekommen. Hoffe du hast da nichts dagegen.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 19.02.2013 (23:37 Uhr) Unbekannt
Wie das Amen im Gebet folgt auf jeden Post ein dummer Kommentar. Ich halte so etwas nur für erbärmlich. Hast Du denn nichts Besseres zu tun?
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 20.02.2013 (07:00 Uhr) Frank
Das arme kleine Licht interessiert mich nicht.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 20.02.2013 (01:10 Uhr) Unbekannt
Wie wäre es mit einem Gesetz, das hübsche Frauen dazu nötigt grundsätzlich ihre Schuhe auszuziehen. Natürlich nur aus Gründen der Sicherheit.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 20.02.2013 (19:16 Uhr) Esther
Hi,
ist mir schon öfter passiert, dass ich meine Schuhe beim Security Check ausziehen musste. Das letzte mal vor gut drei Wochen am Münchener FJS. Ich trug einen knielangen, grauen Rock, schwarze Nylons und schwarze kniehohe Stiefel mit 6cm Absatz. Trotzdem ich alles vorschriftsmäßig auf's Band gelegt hatte, piepte es, als ich durch den Detektor marschierte. Nachdem die Security Dame mit ihrem Handdetektor nichts Verdächtiges an mir gefunden hatte, bat sie mich, meine Stiefel auszuziehen und durchleuchten zu lassen. Ich bin dann also zurück zum Band gegangen und habe mich noch mal in die Reihe der Wartenden gestellt. Zum Glück waren nur zwei oder drei Leute vor mir und um das Ganze nicht unnötig zu verzögern zog ich schon mal meine Stiefel aus, während ich wartete. Danach ging's dann auf Nylons noch mal durch den Detektor - dieses mal ohne Piepen. Während ich auf Nylons unterwegs war, bemerkte ich einige Herren, die mehr oder weniger unauffällig auf meine nylonbestrumpften Füsse guckten. Einerseits war's mir ein bisschen unangenehm, ohne meine Schuhe da zu stehen, andererseits hat's mich aber auch gereizt, den guckenden Herren etwas zu bieten. Ich stand also auf Nylonzehen am Band, wo bis auf meine Schuhe meine übrigen Sachen schon auf mich warteten. In aller Ruhe packte ich mein Laptop in die Tasche, zog meinen Mantel wieder an und steckte mein Handy ein. Als dann meine Stiefel ankamen zog ich sie nicht gleich am Band an, sondern nahm sie in die Hand und ging auf Nylonzehen zu den nahen Sitzreihen, setzte mich und zog meine Stiefel wieder an. Mit Stiefeln an fühlte ich mich dann doch wieder wohler, aber ich glaube, mit meiner halb aufgezwungenen Aktion habe ich einigen Herren eine nette Abwechselung beim Einchecken geboten.
Liebe Grüsse und "guten Flug",
Esther
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 20.02.2013 (21:06 Uhr) Frank
Die Abwechslung hast Du bestimmt geboten. Ich hatte bei meiner Frau auch den Eindruck, dass neben mir ein weiterer Herr die Situation nicht unangenehm empfand.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 20.02.2013 (21:40 Uhr) Petra
Hallo Esther,
kommt mír alles sehr bekannt vor, ist mír auch schon ein paar mal passiert, dass mir ein paar Kerle auf die Füsse geglotzt haben, wenn ich ohne Schuhe in der Security gestanden habe. Einer hat sogar mal mit seinem Handy ein Foto gemacht, kam sich dabei ganz geschickt vor und hat wohl geglaubt, ich hätt's nicht gemerkt. Mir geht's übrigens ganz genau so wie Dir - irgendwie ist's mir ein bisschen peinlich, in aller Öffentlichkeit ohne Schuhe zu sein, aber ein bisschen prickeln tut's auch. Ich ziehe meine Schuhe aber immer so schnell wie möglich wieder an.
Tschüssi, Petra
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 21.02.2013 (23:10 Uhr) Esther
Hi Petra,
hast Du das auf Dir sitzen lassen, dass Dich der "Kerl" einfach fotografiert hat ? Ich glaube, ich hätte ihn darauf angesprochen und gefragt, was das soll ... und zwar so, dass das viele mitgekriegt hätten. Nicht dass ich ihm das Foto nicht gegönnt hätte, aber wenn mir schon die Peinlichkeit, ohne Schuhe durch den Airport laufen zu müssen, nicht erspart bleibt, hätte er sich auch ruhig mal für heimliche Fotos fremder Frauen in aller Öffentlichkeit outen können.
Manchmal, glaube ich, ist das mit dem Schuhe ausziehen müssen in der Security auch reine Schikane - Stiefel kann ich ja verstehen, Pumps lasse ich auch noch gelten, aber einmal musste ich sogar meine Ballerinas ausziehen und auf's Band legen. Hat dann auch noch ungewöhnlich lange gedauert, bis sie wieder aus dem Durchleuchtungsgerät rauskamen - ich glaube, da war einer aus dem Security Team nur scharf darauf, mich in Nylons dort stehen zu sehen ....  kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, wie ich in Ballerinas Messer, Pistolen, Bomben oder sonst irgendwelche bedrohlichen Gegenstände verstecken sollte ....
Schönen Gruß,
Esther
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 22.02.2013 (17:53 Uhr) Petra
Hallo Esther,
ich hatte auch erst in Erwägung gezogen, den Knilch für das unerlaubte Foto meiner Füße  zusammenzufalten, hab's dann aber doch gelassen. Bin halt ein friedliebender Mensch und selten auf Krawall gebürstet.
Einmal gab's allerdings einen Vorfall, da wäre ich fast ausgetickert ... dabei betraf's nicht mal mich, sondern so'ne Schicki-Micki Ösi-Schnepfe. Ist schon ziemlich lange her, so 2 oder 3 Jahre. Ich wartete am Flughafen Graz in der Security Schlange, vor mir in der Reihe die besagte Ösi-Tante, ca. Ende 30 und ziemlich schick und geschmackvoll gekleidet. Während wir warteten hatte ich wahrgenommen, dass alle Fluggäste gebeten wurden, ihre Schuhe auszuziehen und durch die Durchleuchtung zu schicken, also zog ich, als nur noch vier oder fünf Leute vor mir waren, schon mal meine Stiefel aus um den Verkehr nicht unnötig aufzuhalten wenn ich an der Reihe war. Als die Ösi-Frau dran war, packte sie alle ihre Sachen vorschriftsmäßig aufs Band ... bis auf ihre Stiefel. Die behielt sie einfach an und wollte damit durch den Scanner gehen. Der Herr an der Security rief sie zurück und wies sie höflich aber bestimmt darauf hin, dass auch sie ihre Schuhe ausziehen müsse ... worauf sie schnippisch entgegnete, sie würde nicht ohne Schuhe im Flughafen rumlaufen. Wenn sie ihre Stiefel unbedingt ausziehen müsse, solle man ihr gefälligst ein paar andere Schuhe oder Schläppchen (Originalton) zur Verfügung stellen, die sie solange anziehen könne. Der Security-Herr - die Ruhe in Person - erklärte ihr, dass Ersatzschuhe oder Schläppchen nicht verfügbar seien, er aber trotzdem keine Ausnahme machen könne und darauf bestehen müsse, dass sie ihre Stiefel auf's Band legt. So ging die Diskussion ein paar mal hin und her und ich, sowie diverse Leute hinter mir, kriegten schon langsam einen dicken Hals. Eine Security Dame, die hinter dem Durchgangsscanner die manuelle Kontrolle durchführte und im Moment durch den Stau, den die Ösi-Schnepfe verursachte, arbeitslos war, kriegte die Diskussion mit und bereitete dem Drama schliesslich ein Ende. Sie kam dazu und fragte die Stauverursacherin, ob ihr Schuhgrösse 39 passen würde. Nachdem die Schnepfe sie von oben bis unten gemustert hatte, entgegnete sie in ihrer schnippischen Tonlage (vermutlich die einzige, die sie beherrschte), dass sie Grösse 38 hätte. Mit den Worten "dann dürften ihnen ja meine nicht zu klein sein" schlüpfte die Security Dame aus ihren Ballerinas, drehte sich mit den Worten "und jetzt machen sie hin, damit es hier mal weitergeht" um und ging auf Nylons zurück zu ihrem Arbeitsplatz. Das hatte gesessen, denn die Ösi-Tusse war nun offensichtlich sprachlos, zog jetzt tatsächlich ihre Stiefel aus, legte sie auf's Band und ging mit den Ballerinas der netten Security Dame durch den Scanner. Als sie auf der anderen Seite ihre Sachen wieder in Empfang genommen und ihre Stiefel wieder angezogen hatte, ließ sie die Security-Ballerinas dort stehen, wo sie sie ausgezogen hatte und stolzierte davon. Da meine Sachen noch nicht da waren, nahm ich die Ballerinas und brachte sie - selbst noch auf Nylons - der netten Dame zurück und bedankte mich bei ihr dafür, dass sie durch ihren selbstlosen Einsatz noch längere Wartezeit vermieden hatte.
Sowas Bescheuertes hatte ich bis dahin noch nie und seitdem auch nie wieder erlebt.
Hast Du auch noch ein paar Geschichten, die Du zum Besten geben kannst ???
.... oder gibt's vielleicht noch mehr Frauen, die "nette" ohne Schuhe Geschichten von der Airport Security erzählen können ???
Ciao Bella,
Petra
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 22.02.2013 (22:52 Uhr) Klaus
Frauen hier:-)
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 22.02.2013 (23:36 Uhr) Tom Berger
...weder Fräulein, weder schön, kann ohne Schuhe durch`s Flughafenterminal gehen. Dann finden wenigstens meine Füße Beachtung....
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (13:54 Uhr) Petra
.... Du sprichst ein bisschen in Rätseln ... schreib doch einfach, was Dich bewegt ... oder lass es sein !!!
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (13:51 Uhr) Petra
.... scheinst es aber zu geniessen ...  :-) ... und weggucken würdest Du bestimmt auch nicht, wenn ich Dir am Airport auf Nylons über den Weg laufe ...
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (15:16 Uhr) Tanja
Ist das nicht schrecklich frustrierend, wenn man(n) dir nur auf die Füße guckt?

Hoffe dem ist nicht so.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (15:42 Uhr) Petra
Hi Tanja,
wenn's wirklich NUR die Füße wären, wär's wirklich frustrierend. Aber meistens habe ich ja Schuhe an und die Herrenwelt guckt trotzdem - scheint also auch noch andere sehenswerte Partien an mir zu geben ... ;-) ....
Hast Du auch schon mal Erfahrungen ohne Schuhe am Airport Sicherheitscheck gemacht ??? Erzähl mal !!!
Tschüssie, Petra
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (16:30 Uhr) Mahnender
..  Fakealarm hoch 10
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (18:03 Uhr) Esther
.... na, wenn Du meinst ....
Warum liest Du's dann ???
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (18:05 Uhr) Esther
... gut erkannt, schlaues Bürschchen ... Petra und Esther sind eindeutig FRAUENnamen ... :-) ...
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (21:03 Uhr) cat1993
Nein wirklich? Wenn du beim blasen ganauso gut wie beim einstufen von Namen bist...
SchlieÃYe mich an, Fakealarm:-)
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (18:47 Uhr) Esther
Hallo Petra,
da kann die Ösi-Tante aber froh sein, dass nicht ICH hinter ihr gestanden habe .... der hätte ich aber 'was erzählt !!! Die Reaktion von der Security Lady find' ich total cool ... mir wären an ihrer Stelle wahrscheinlich 1000 (vorwiegend fiese) Sachen eingefallen, aber auf die Idee, ihr meine Schuhe zu geben, damit endlich Ruhe ist, wäre ich nicht gekommen.
So furchtbar viele Airport Security Geschichten gibt's von mir nicht zu erzählen. Ist ja irgendwie auch immer der gleiche Ablauf - Schuhe aus, ohne Schuhe durch die Kontrolle, auf der anderen Seite auf seine Sachen warten, Schuhe wieder an und das war's.
Letzten Herbst gab's noch mal einen etwas unangenehmen Vorfall, da war ich aber selbst Schuld dran, weil ich einfach zu blöd war. Auf dem Rückflug nach Hause am Flughafen Basel-Mulhouse gab's mal wieder die übliche Prozedur - Stiefel aus, in die Plastikwanne auf's Band und auf Nylons durch die Schleuse. Als ich auf der anderen Seite meine Sachen in Empfang nahm und gerade einen meiner Stiefel wieder angezogen hatte, bimmelte mein Handy. Nach einem schnellem Blick auf's Display stufte ich den Anruf als wichtig ein und ging direkt dran, statt vorher noch schnell meinen anderen Schuh anzuziehen .... und nun stand ich da, mit Mantel, Handgepäck-Trolley, Handtasche und einem Stiefel auf dem Band und nur einer freien Hand. Mit nur einer verfügbaren Hand den Stiefel anzuziehen und - wie schon am anderen Bein praktiziert - ihn über die Jeans zu ziehen, dieselbe fein säuberlich in den Stiefel zu falten um dann den Reissverschluss noch zuzukriegen, konnte ich vergessen. Abwürgen konnte ich das Gespräch auch schlecht, weil ein ziemlich ranghoher Mitarbeiter der Firma, die ich gerade besucht hatte, am anderen Ende war. Um die Leute hinter mir nicht unnötig zu behindern klaubte ich so gut es ging mit einer Hand meine Sachen zusammen und stakste auf einem Highheel Stiefel und einem nylonbestrumften Fuß aus dem Sicherheitsbereich in Richtung meines Abflug Gates. Als das Gespräch endlich beendet war, suchte ich mir schnell einen Platz, wo ich meinen Krempel ablegen und meinen zweiten Stiefel wieder anziehen konnte. Extrem peinlich .. man gut, dass mich da keiner kannte ...
Liebe Grüße, Esther
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (20:59 Uhr) cat 1993
Inhalt des Tel.-Gesprächs, sie hat der gesamten Chefetage der Firma, welche sie gerade besucht hat, so hingebungsvoll einen geblasen, dass der Auftrag nun doch an "ihre"  Firma vergeben wurde.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (21:27 Uhr) Auch Unbekannter
Mei...immer Blasen, BLasen,Blasen..

Egal ob Fake oder nicht, wer die Stories hier deppert findet, braucht´s ja nicht zu lesen. Aber dauernd das Niveau unter der Gürtellinie find ich übler als ´nen netten Fake...
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 23.02.2013 (21:40 Uhr) noch ein unbekannt
*g* . Stimme ich zu. Frauen die gut blasen können sind Gold wert. Damit lassen sich sogar
leichte Defizite im äußeren Erscheinungsbild wett machen. Womit ich Frauen allerdings nicht
alleine auf ihr Aussehen reduzieren will. Aber meine Partnerinnen wähle ich immer nach diesen Kriterien aus. Schade, daß den Mädels nicht noch "Ich bin gut im Bett" auf die Stirn geschrieben steht. Würde die Entscheidung noch leichter machen.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (10:06 Uhr) Petra
Hi Esther,
ist doch immer wieder erstaunlich, wie viele Gestörte glauben, hier ihre Meinung abgeben zu müssen .... sollen sich doch einen Fön kaufen, dann können sie sich selbst einen blasen ...
Witzigw Geschichte, Dein one boot walk .... klarer Fall von dumm gelaufen ... ;-) ...
Mir ist auch noch eine Security Geschichte eingafallen, habe jetzt aber nicht viel Zeit und schreibe sie Dir später auf.
Schönen Sonntag, Petra
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (16:30 Uhr) Esther
Freut mich das Dir mein Blödsinn gefallen hat. Hast Du eine Latte bekommen beim Lesen, Petra ?
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (17:24 Uhr) LatteMacchiato
Kriegst Du nicht gerne eine Latte...? Ist schön hell...
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (17:45 Uhr) Unbekannt
häähh seit wann können frauen ne latte kriegen?
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (18:14 Uhr) Esther
VOLLPFOSTEN !!!
Wenn Du schon meinst, hier unqualifizierte und völlig schwachsinnige Beiträge verfassen zu müssen, mach das gefälligst nicht unter meinem Pseudonym, sondern denk Dir selbst eins aus ... und wenn Du zu dämlich dazu bist, versuch's doch mal unter "Blödmannsgehilfe" ... das würde passen.
Esther (die RICHTIGE)
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (18:36 Uhr) Petra
Mit der Anatomie von Frauen scheinst dich nicht auszukennen. Ein bisschen feucht bin ich beim lesen allerdings schon geworden. Wenn sich eine attraktive Frau die Schuhe auszieht, sehe ich auch gespannt zu.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (18:43 Uhr) Esther
Hey, wollen wir uns nicht mal treffen und uns gegenseitig Möse und NylonfüÃYe lecken?

Esther, die Richtige !!
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 24.02.2013 (18:29 Uhr) Esther
Hallo Petra,
lassen wir uns von den Deppen, die meinen, hier ihre unqualifizierten Kommentare abgeben zu müssen, den Spaß verderben ? Ich würde sagen nein - die sind's ja nicht mal wert, ignoriert zu werden. Der Spruch mit dem Fön war gut ... ha, ha ha ... hätte von mir sein können ... ;-) ... Freu' mich auf Deine Geschichte !!! Falls mir auch noch eine einfällt, schreibe ich sie auch noch ... aber wie schon gesagt, meistens ist es ja der gleiche Ablauf - Schuhe aus, Sicherheitscheck, Schuhe wieder an ...
Liebe Grüße von Esther (der echten)
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 25.02.2013 (19:51 Uhr) Petra
Hi Esther,
da bin ich wieder. Nee, von diesen Knallern lassen wir uns ganz bestimmt nicht den Spaß verderben !!!
So, heute habe ich mehr Zeit und erzähle jetzt meine Geschichte.
Am Ryanair Terminal in Bremen ist es üblicherweise nicht grundsätzlich gefordert, vor der Sicherheitsschleuse die Schuhe auszuziehen,sondern nur nach Aufforderung. Ich packte also meine Jacke, meine Handtasche und mein Laptop auf's rechte von zwei Bändern und ging mit dunkelblauem, knapp knielangen Rock, braunen Nylons und hellbraunen Stiefeln durch die Schleuse .... und - wie soll es anders sein - es piepte. Es folgte die übliche Prozedur, die Security Lady checkte mich von oben bis unten mit ihrem Handscanner und unten angekommen kam dann die schon befürchtete Aufforderung: "Würden sie bitte mal ihre Stiefel ausziehen ?" Für diese Gelegenheiten gibt's bei Ryan in Bremen an den Abflug seitigen Enden der Bänder jeweils einen Stuhl. Ich ging also mit der Dame zum Stuhl am rechten Band, setzte mich, zog meine Stiefel aus, ließ mich von der Dame noch mal untenrum abscannen und verschränkte meine Nylonfüße unter dem Stuhl, während die Dame mit meinen Stiefeln verschwand. So saß ich da und wartete ... und wartete ... und wartete ... nach  ca 10 Minuten stand ich auf, ging auf Strümpfen zum Band, packte schon mal mein Laptop wieder ein, zog meine Jacke wieder an und hoffte, dass meine Stiefel auch gleich kommen würden .... taten sie aber nicht. Während ich da auf Nylons am Band stand, hielt ich Ausschau nach der Dame, die meine Stiefel entführt hatte, konnte sie aber nirgends entdecken. Schließlich erklärte ich einem ihrer Kollegen, dass ich nunmehr seit 15 Minuten ohne Schuhe sei und bat ihn, mal nachzusehen. Erst machte sich auch gleich auf die Suche, konnte meine Stiefel aber nirgends finden. Um mich nicht länger dort auf Strümpfen stehen zu lassen, bot erst mir an, auf Ryanair Kosten einen Kaffee am Kiosk nahe der Security zu trinken, während er die Kollegin aus der Pause holen und gemeinsam mit ihr meine Schuhe wieder beschaffen würde. Ich willigte ein, ging auf Nylonzehen neben ihm zum Kiosk und setzte mich dort auf einen Barhocker an einen Hochtisch, während der Sicherheitsmensch mir einen großen Cappuccino holte. Da saß ich also nylonfüssig auf dem Barhocker und bemerkte immer wieder,wie die Blicke vorbeigehender Herren unter meinen Tisch gingen. Irgendwann kam "mein" Security Herr mit der Kollegin aus dem Personalbereich und gemeinsam suchten sie meine Schuhe. Nach einer Weile war Erleichterung angesagt - die Lady kam, meine Stiefel in der Hand haltend auf mich zu,, setzte sich zu mir, entschuldigte sich mehrfach und erklärte, wie es zu dem Mißgeschick kommen konnte. Sie hatte meine Stiefel in eine Plastikwanne gelegt, konnte dies jedoch nicht gleich auf's Band stellen, weil gerade kein Platz war. Weil ein anderer Fluggast sie um Hilfe bat, stellte sie die Wanne mit meinen Stiefeln "kurz" zur Seite, um dem Gast zu helfen. Während der kurzen Zeit muss wohl jemand eine leere Wanne auf die mit meinen Stiefeln gestellt haben. Nun waren meine Schuhe also nicht mehr zu sehen und gerieten in der allgemeinen Hektik in Vergessenheit .... bis ich dann mal nachfragte. Schließlich entschuldigte sie sich nochmal, gab mir meine Stiefel, wünschte einen guten Flug und ging zurück an ihre Arbeit. Nach nunmehr fast einer halben Stunde ohne Schuhe, stand ich auf und begann meine Stiefel wieder anzuziehen. Als ich den rechten an hatte und in den linken schlüpfen wollte, spürte ich, dass etwas darin war. Ein bisschen genervt zog ich ihn wieder aus, stand da mit einem Stiefel und einem Nylonfuß und fühlte mit der Hand, was mich am Anziehen gehindert hatte. Was ich fand, ließ meinen Unmut augenblicklich verschwinden, denn ich fischte aus meinem Stiefel einen weiteren Getränke Gutschein, einen 20 € Fluggutschein und einen Voucher für das Priority Boarding. Nun zog ich endgültig meinen anderen Stiefel auch wieder an, ging noch mal zur Security, um mich für die Entschädigung zu bedanken und machte mich dann auf den Weg zum Flugzeug. War 'ne ziemlich peinliche Aktion, so lange in der Öffentlichkeit ohne Schuhe zu sein und keine Ahnung zu haben, wo sie sind. Hat aber auch ein bisschen geprickelt, als ich diverse Männerblicke auf meinen Nylonfüssen gespürt habe.
Ziehst Du eigentlich auch manchmal im Flugzeug Deine Schuhe aus ? Ich manchmal schon, aber meistens nur, wenn ich einen Fensterplatz habe, wo's nicht gleich jeder sehen kann.
So, genug für heute !
Tschüssi, Petra
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 25.02.2013 (21:51 Uhr) bianca
nette geschichte, nur bei ryanair völlig unglaubwürdig. die geben gar nix wenn sie nicht müssen.
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 25.02.2013 (22:11 Uhr) Petra
Hab ich bis dahin auch gedacht und war entsprechend überrascht ...
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 25.02.2013 (22:06 Uhr) Esther
Hallo Petra,
krasse Story - 'ne halbe Stunde am Flughafen ohne Schuhe .... das wäre mir aber auch extrem peinlich gewesen. Kann mir schon vorstellen, dass da der eine oder andere Mann ein Auge riskiert hat.
Im Flugzeug ziehe ich manchmal auch meine Schuhe aus - kommt darauf an, wie lang der Flug ist und was ich für Schuhe anhabe.  Wenn ich Stiefel an habe muss der Flug schon länger sein, das lohnt sich für 'ne halbe Stunde von Frankfurt nach Hannover nicht. Pumps oder Ballerinas ziehe ich auch auf kürzeren Flügen manchmal aus oder spiele damit rum. Dabei ist mir auch schon ein paar mal unfreiwillig einer abhanden gekommen. Einmal, als ich Pumps an hatte, habe ich die Beine übereinander geschlagen und ließ den Schuh an den Zehen baumeln. Der Fuß mit dem baumelnden Pumps hing halb in den Gang während ich vor mich hin döste und irgendwann wohl auch einnickte. Ich wurde erst wieder wach, als eine Stewardess mir - von ihr unbemerkt - mit ihrem Getränkewagen den Schuh vom Fuß streifte und mit dem Wagen vor sich her schob. Weil man auf dem engen Flugzeugang keine Chance hat, am Servicewagen vorbei zu kommen, musste ich notgedrungen erstmal mit einem Schuh sitzen bleiben, bis die Getränke verteilt und die Stewardess wieder an mir vorbei war. Inzwischen hatte ich den anderen Schuh auch noch ausgezogen, stand nun auf und ging komplett auf Nylons meinen anderen Schuh holen. Im Flugzeug macht mir das nicht so viel aus, ohne Schuhe zu sein .... vielleicht, weil man da nicht der/die einzige ohne Schuhe ist.
Gute Nacht für heute, Esther
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 01.03.2013 (16:15 Uhr) Anne
Hallo Esther,
dein Erlebnis mit dem abhanden gekommenen Pump finde ich sehr amüsant, weil ich selber auch leidenschaftlich gerne mit meinen Schuhen spiele.
Ist dir denn schon öfter mal ein Schuh verloren gegangen?

Gruß
Anne
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 01.03.2013 (23:08 Uhr) Esther
Hallo Anne,
eigentlich sehe ich immer zu, dass ich meine Schuhe bei mir behalte. Wäre mir doch etwas peinlich, wenn mein Schuh in der Öffentlichkeit  außer Reichweite wäre und ich ihn mit einem Nylonfuß wieder holen müsste. Im Flugzeug  fand ich's nicht so schlimm, weil da viele Leute ihre Schuhe ausziehen. In der Airport Security ist's manchmal auch unangenehm, aber da muss man halt durch, weil's unvermeidbar ist.
Wenn Du auch gerne mit Deinen Schuhen spielst, erzähl doch mal ein paar Geschichten, wie Dir Deine Schuhe abhanden gekommen sind.
LG, Esther
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 02.03.2013 (12:17 Uhr) Anne
Zuletzt ist es mir noch in einem Restaurant beim Abendessen passiert. Wie immer war ich schnell aus meinen Pumps geschlüpft und spielte mit ihnen unterm Tisch. Es dauerte nicht lange und ich hatte zu einem Schuh keinen Kontakt mehr. War wohl nach hinten verrutscht. Als ich dann irgendwann auf Toilette musste war ich gezwungen ihn zu suchen und beugte mich unterr den Tisch........

So ähnlich beginnt der Fake den ich immer gerne erzähle und mir dabei vorstelle, ich würde eine Frau kennen der so etwas wirklich passiert. Aber leider bin ich nur ein Kerl, der - wie viele anderen auch - seiner Phantasie freien Lauf lässt. Nicht wahr "Esther"?
 Re: Schuhe ausziehen am Flughafen 02.03.2013 (15:13 Uhr) Esther
Hallo Anne,
entspricht nur bedingt der Wahrheit. Ich würde allerdings gerne einer Frau dabei zusehen, wie sie schnell aus ihren Pumps schlüpft und mit ihnen unterm Tisch spielt, und diese nach hinten verrutschen. Wenn sie  dann irgendwann auf Toilette muss ist sie gezwungen nach ihren Schuhen zu suchen, beugte sich unter den Tisch...., krabbelt untern Tisch....öffnet meine Hose um mir einen zu blasen....:-)
LG

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.