plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

32 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Fahrradunfall 26.07.2020 (02:54 Uhr) WolleHaloo Zusammen,
 Re: Fahrradunfall 26.07.2020 (09:10 Uhr) Unbekannt
 Re: Fahrradunfall 27.07.2020 (11:42 Uhr) Ja
 Re: Fahrradunfall 27.07.2020 (14:23 Uhr) Gerrit
 Re: Fahrradunfall 27.07.2020 (14:43 Uhr) Unbekannt
 Re: Fahrradunfall 29.07.2020 (12:22 Uhr) Ja
 Re: Fahrradunfall 29.07.2020 (13:11 Uhr) Andi
 Re: Fahrradunfall 05.10.2020 (14:55 Uhr) Nicole
Hey,

So ähnlich ist es mir mit dem Fahrrrad neulich auch ergangen.

Ein Autofahrer hat mir als ich zur Arbeit gefahren bin an einer Kreuzung in einen Wohnviertel die Vorfahrt genommen und ich bin ausgewichen und gestürzt.

Ich hatte ich eine Helm auf war aber wohl kurz bewusstlos denn als ich zu mir kam sind schon die erste Leute auf mich zugelaufen. Die sagten dann auch ich solle erstmal liegen bleiben und nicht aufstehen.

Ich hatte wohl eine ziemlich Schock und Schürfwunden an den Händen war fühlte mich aber sonst ok. Als ich dann so auf der Straße saß sah ich wie ich mir das linke Knie aufgeschlagen hatte und es durch meine Hose blutete. Eine dazu gelaufene jüngere Frau versuchte auch mir das Hosenbeinhochzuschieben aber das klappte nicht da ich eine enge Jeans anhatte. Deshalb zog sie mir dann meine Schuhe aus bevor sie mir die Hose auszog.

Ich hatte wiese kurze Socken mit Streifen an. So versuchte ich dann aufzustehen während ich von Ihr gestützt wurde und der Autofahrer ,der in der Zwischenzeit seine Verbandskasten geholt hatte, dann mein Knie verband.

Es standen auch einige Schaulustige herum als sie dann nur meinem schwarzen Slip und in Socken bekleidet mich an den Randstein setzten um auf den Rettungswagen zu warten. Glücklicherweise hatte ich noch eine warme Jacke an.

Die Sanitäter übernahmen mich dann auch und legten mich auf eine Trage und legten meine Hose und Schuhe dann auf die Decke mit der sie mich zudeckten. Mein verbundenenes Bein ließen sie aber unzugedeckt. Es war auch gut dass ich Socken anhatte denn sonst wäre wahrscheinlich mir kalt geworden.


So wartete ich dann auch im Krankenhaus nach der Aufnahme im Rollstuhl, in den ich gesetzt wurde, nur in Socken unter einer Decke und einen Krankenhaushemd lange vor dem CT. Eigentlich ging es mir wieder ok bis auf leichte Kopfschmerzen. Das ich da nur halb bekleidet war störte ich nur im ersten Moment denn es gab da außer mir auch vereinzelt noch ein paar Patienten in der Notaufnahme die so im Rollstuhl saßen bzw. im Eingangsbereich und Raucherbereich herumfuhren.

Ich musste wirklich lange warten deshalb wolle ich dann eine rauchen. Ich hatte meine Handtasche bei mir aber ich wollte aus irgend einem Grund nicht raus im Rollstuhl in den Raucherpavillon vor dem Eingang. Deshalb bin ich dann einfach aufgestanden und so ich ich war ohne Hose nur in Socken durch den Eingangsbereich vor in den Raucherpavillon.

Als ich zurückkam kam ich dann auch recht schnell dran. Ich hatte eine leicht Gehirnerschütterung und sollte eine Nacht zur Beobachtung bleiben.

LG Nicole



 Re: Fahrradunfall 05.10.2020 (15:19 Uhr) Unbekannt
 Re: Fahrradunfall 05.10.2020 (15:35 Uhr) Ingo
 Re: Fahrradunfall 08.10.2020 (22:41 Uhr) Niocole

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.