plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

63 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Neuer Job 22.02.2005 (21:17 Uhr) Anja
Hallo,
ich bin die Anja, bin 32 und brauch' euren Rat.

Meine Tochter geht seit einem halben Jahr zur Schule und ich möchte halbtags wieder arbeiten. Ich hab' über Internet ganz in der Nähe einen Medienberater gefunden, der jemand für Bürotätigkeiten sucht, hab' mich vorgestellt und denke, das wäre genau das, was ich suche - ordentlich bezahlt obendrein. Er hat ein Home-Office, d.h. wohnt und arbeitet im gleichen Haus.

Als ich letzte Woche zum Vorstellungsgespräch kam und mir seine Mitarbeiterin öffnete, sah ich die hochwertigen Parkettböden, die hellen Teppiche und zog sofort meine Stiefel aus. Er schien davon ganz angetan zu sein und bedankte sich auch dafür. Im Laufe des Gesprächs kamen wir auf sein Haus, den Parkettboden und die Teppiche zu sprechen. Er legt großen Wert darauf, dass niemand das Haus mit Straßenschuhen betritt - seine Mitarbeiterin trägt Schläppchen und für die Besucher/Kunden stehen angeblich immer Gästepantoffel bereit. (Er trägt übrigens Hausschuhe - eine ziemlich edle Variante).

Mir ist es sehr recht, wenn ich dort meine Straßenschuhe ausziehen muss. Aber ich hasse Hausschuhe oder gar Schläppchen. Zuhause lauf' ich grundsätzlich auf Strümpfen und würde das auch gerne in meinem neuen Job so machen. Ich muss aber auch Besucher empfangen und ich denke, es sieht komisch aus, wenn ich das auf Strümpfen mache.

Soll' ich mich jetzt in Schläppchen quälen ? Soll ich meinen Chef fragen, ob ich auf Strümpfen bleiben darf. Soll ich den Job vielleicht gar nicht annehmen ?

Habt ihr in einer ähnlichen Form schon Erfahrungen gesammelt ? Ich wäre für euren Rat dankbar.

Viele Grüße
Anja
 Re: Neuer Job 22.02.2005 (23:26 Uhr) Karibu
Hallo Anja,

schreibe unter Karibu, da es Armin hier schon gibt.

Zugegeben, arbeite in einem herkömmlichen Unternehmen, in dem Schläppchen nicht angesagt sind; habe dennoch die Möglichkeit, ohne Schuhe in meinem Büro zu arbeiten.

Frage mich, welche Klientel in deiner potentiellen Firma angesprochen werden soll.
Entweder ist es eine Kundschaft, für die Schläppchen, Hausschuhe oder Strümpfe im Business Standard ist (Japan, China) oder das Geschäft läuft so extrem gut, dass der Chef in seiner Unternehmensphilosophie seinen ganz eigenen Stil durchsetzen kann.

Wie dem auch sei, denke dass es wohl das Beste ist - wenn dich das Unternehmen wirklich anspricht-, sich erst mal in die Philosophie des Unternehmens zu integrieren. Wenn es sich zeigt, dass die avisierte Kundschaft gewohnt ist, Verträge auf Strümpfen/Socken abzuschließen, könntest du einen sehr reizvollen Arbeitsplatz haben und mit dem Vorschlag auf Schuhverzicht durchaus erfolgreich sein.
L.G. Armin

Gerne lese ich mehr von dir und deinem neuen Job!
 Re: Neuer Job 24.02.2005 (17:11 Uhr) SonjaF
Hallo Anja,

ich finde, du hast mit deinem neuen Arbeitgeber einen Glücksfall besonderer Art. Ich habe zwar auch schon mal im Büro unter einem Vorwand die Stiefel ausgezogen und hab dann den Tag strümpfig verbracht. Aber eine Arbeitsstelle, bei der offiziell ein Straßenschuhverbot herrscht, ist schon toll.
Nun zu deiner Frage. Bist du während des Vorstellungsgespräches strümpfig gewesen? Hat man dir keine Gästepantoffeln angeboten? Trägt die Mitarbeiterin nur Schläppchen oder sprach dein Chef von einer Schläppchenpflicht für Mitarbeiterinnen? Ich würde sagen, wenn er dir keine Gästepantoffeln "aufgedrängt" hat, und nichts von einer Schläppchenpflicht erwähnt hat, würde ich an deiner Stelle gar nicht mehr groß fragen und einfach den ersten Arbeitstag feinbestrumpft antreten. Vielleicht solltest du darauf achten, das deine Füsse entsprechend gepflegt sind (Nägel, Lack usw) und du immer eine Ersatzstrumpfhose in Reserve hast, falls mal eine Masche läuft. Was soll daran komisch aussehen, wenn du mit gepflegten Füssen und tollen Strümpfen die Kunden an der Türe empfängst. Es ist nicht komisch, vielleicht nicht alltäglich, aber was solls.
Ist es deinem Chef so nicht recht, wird er dir es bestimmt sagen und dann kannst du immer noch reagieren.

LG
Sonja
 Re: Neuer Job 19.04.2005 (23:07 Uhr) Peter
> Hallo,
> ich bin die Anja, bin 32 und brauch' euren Rat.
>
> Meine Tochter geht seit einem halben Jahr zur Schule und
> ich möchte halbtags wieder arbeiten. Ich hab' über
> Internet ganz in der Nähe einen Medienberater gefunden,
> der jemand für Bürotätigkeiten sucht, hab' mich
> vorgestellt und denke, das wäre genau das, was ich suche
> - ordentlich bezahlt obendrein. Er hat ein Home-Office,
> d.h. wohnt und arbeitet im gleichen Haus.
>
> Als ich letzte Woche zum Vorstellungsgespräch kam und mir
> seine Mitarbeiterin öffnete, sah ich die hochwertigen
> Parkettböden, die hellen Teppiche und zog sofort meine
> Stiefel aus. Er schien davon ganz angetan zu sein und
> bedankte sich auch dafür. Im Laufe des Gesprächs kamen
> wir auf sein Haus, den Parkettboden und die Teppiche zu
> sprechen. Er legt großen Wert darauf, dass niemand das
> Haus mit Straßenschuhen betritt - seine Mitarbeiterin
> trägt Schläppchen und für die Besucher/Kunden stehen
> angeblich immer Gästepantoffel bereit. (Er trägt übrigens
> Hausschuhe - eine ziemlich edle Variante).
>
> Mir ist es sehr recht, wenn ich dort meine Straßenschuhe
> ausziehen muss. Aber ich hasse Hausschuhe oder gar
> Schläppchen. Zuhause lauf' ich grundsätzlich auf
> Strümpfen und würde das auch gerne in meinem neuen Job so
> machen. Ich muss aber auch Besucher empfangen und ich
> denke, es sieht komisch aus, wenn ich das auf Strümpfen
> mache.
>
> Soll' ich mich jetzt in Schläppchen quälen ? Soll ich
> meinen Chef fragen, ob ich auf Strümpfen bleiben darf.
> Soll ich den Job vielleicht gar nicht annehmen ?
>
> Habt ihr in einer ähnlichen Form schon Erfahrungen
> gesammelt ? Ich wäre für euren Rat dankbar.
>
> Viele Grüße
> Anja

Hallo Anja!

Wie geht es dir in deinem neuen Job? Kannst du in Strümpfen zu gehen, oder mußt du doch Schläppchen tragen?

l.G.

Peter

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.