plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

20 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 nach dem Joggen 01.04.2011 (11:56 Uhr) Sven86
Gestern gegen 15 Uhr habe ich mich aufgerafft Joggen zu gehen. Ich hatte mir direkt ein Paar Zehensocken, die ich am Vormittag mit in der Wäsche hatte, angezogen.
Ich also mich angezogen. MP3 Player ins Ohr und ab gings. Bin wieder meine alt bewehrte Runde gelaufen, nur diesmal ohne Pause. Auf dem letzten Abschnitt merkte ich schon wieder das es an der Zehe reibt und mir kam der Gedanke, dass ich es bis zu Straße durchhalte und dann evtl. die Schuhe ausziehe. Mir schoss bei dem Gedanken schon wieder Adrenalin durchs Blut und motivierte mich eben dazu keine Pause zu machen. Kurz vor meinem "Schlusspunkt" vor der Straße merkte ich, wie sich die Schleife des rechten Schuhes immer mehr lockerte. Ich dachte, sehr gut! Ein Grund mehr die Schuhe auszuziehen. Ich erholte mich kurz an dem Überweg zur Straße, da auch eine Menge Autos vorbei kamen. Meine Schleife war nun ganz offen und der Schnürsenkel baumelte unkontrolliert bei jedem Schritt hin und her. Ich ging also über die Straße. Schaute mich mehrmals um, um zu sehen wo die nächsten Passanten sind. - Mein Herzschlag konnte sich gar nicht beruhigen. - Mhh...Mist, waren doch einige in meiner Nähe. Also lief ich erstmal in Richtung nach Hause in eine Nebenstraße rein. Bis nach Hause waren es nicht ganz 10 min normale Laufzeit. Ich lief extra ganz langsam, in der Hoffnung, dass sich die Passanten verstreuen. An der Querstraße angekommen hatte ich Glück. Ich blieb stehen und öffnete meinen linken Schuh und Zack stand ich doch tatsächlich in weißen Zehensocken da. Ich nahm meine Schuhe in die rechte Hand und lief los. Ein total geiles Gefühl!!! Ich lief den direkten Weg nach Hause. Dabei kam ich an zwei jungen Mädelz vorbei. Die mich zwar sahen, aber ich glaube nicht auf meine Füße sahen, obwohl es ja total auffällig war. Immerhin trug ich meine Schuhe in der Hand und die langen Schnürsenkel hingen runter. Auf meinem weiteren Weg kam mir dann noch ein älterer Herr mit Hund entgegen. Er hat definitiv gesehen, dass ich sockig unterwegs bin. Aber als ich an ihm vorbei bin schaute er mich gar nicht an. Im war das vllt unangenehm oder so. Ein Stück weiter kam mir eine Frau ebenfalls mit Hund entgegen. Sie hatte ich leider nicht beim vorbei laufen angesehen. Ein Stück bevor ich rechts abbiegen musste kam mir noch eine Frau entgegen. Das war so toll. Sie sah schon weiten, dass ich meine Schuhe in der Hand hielt und kurz bevor wir aneinander vorbei sind, sah ich wie sie auf meine Füße schaute und dabei ein echt komisches, ja vllt schockiertes Gesicht machte. Schwer zu beurteilen. Auf jeden Fall fand ich es so toll, dass sie es direkt bemerkt hatte. Auf meinem restlichen Weg kam mir kein Passant direkt entgegen. Einige Radfahrer und Autofahrer fuhren auf der Straße an mir vorbei. Ob sie was bemerkt haben weiß ich nicht. Kaum war ich zu Hause rein, konnte ich es nicht erwarten auf meine Sohlen zu schauen. Und ich war direkt überrascht das sie doch relativ sauber geblieben sind. Hat mich echt gewundert, da ich ja doch in den Schuhen geschwitzt habe und die Socken feucht waren. Es war für mich auf jeden Fall ein tolles Erlebnis. Am hellichten Tage mitten in der Öffentlichkeit in weißen Zehensocken laufen. Diesmal war die Überwindung auch nicht so schwierig, immerhin hatte ich ja das Alibi "Joggen". Mal sehen ob ich das jetzt öfter so machen werde.

MFG Sven

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.