plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

21 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Lesungen in WGs 26.03.2014 (15:31 Uhr) Chris
Hallo,

in Freiburg und jetzt auch in Stuttgart gibt es die neue Veranstaltungsreihe "Zwischenmiete", die vom jeweiligen Literaturbüro in Kooperation mit dem zuständigen Studentenwerk angeboten wird. Dabei finden Lesungen junger Autoren in wechselnden studentischen Wohngemeinschaften statt.

Ende April möchte ich erstmals auch eine solche Veranstaltung besuchen. Da die Lesung in privaten Wohnräumen stattfindet frage ich mich natürlich, ob man dort die Schuhe ausziehen muss. Ich persönlich würde meine Schuhe vor Betreten einer fremden Wohnung am liebsten unaufgefordert vor der Tür ausziehen. Aber es wäre mir unangenehm, wenn ich dann der einzige auf Socken wäre und alle anderen Besucher ihre Schuhe anlassen.

Wie sind eure Erfahrungen mit studentischen Wohngemeinschaften, bleiben da die Schuhe an oder werden sie in der Regel ausgezogen? Was würdet ihr mir raten wie ich mich bei der Veranstaltung verhalten soll, einfach unaufgefordert die Schuhe ausziehen oder abwarten wie es die anderen machen?

Viele Grüße,
Chris
 Re: Lesungen in WGs 27.03.2014 (01:37 Uhr) david
schau einfach ob viele schuhe vor der tür stehen. wenn ja ziehst du deine aus, wenn nein guckst du ob drinnen welche stehen. wenn ja ziehst du deine aus, wenn, nein fragst du nach. ist doch ganz einfach!

ich kenn das so, dass man in wgs die schuhe meist drinnen auszieht und (irgendwo) abstellt.
 Re: Lesungen in WGs 27.03.2014 (20:06 Uhr) Unbekannt
Ich würde Ihnen raten sich nicht durch solche Fragen der absoluten Lächerlichkeit preiszugeben.
 Re: Lesungen in WGs 29.03.2014 (13:17 Uhr) König Karl
Nur wenn deine Füße nicht stinken.
 Re: Lesungen in WGs 15.04.2014 (11:50 Uhr) Peter
Hi Chris,

ich würde mir da gar nicht so viele Gedanken drum machen. Lass das Ganze doch einfach auf dich zukommen, schau wie die Situation vor Ort ist und handle entsprechend.

Ich habe neulich erstmals einen Freund besucht den ich zuvor nur aus dem Internet kannte. Als er mir die Haustür öffnete sah ich direkt, dass er Socken trug und eine ganze Menge Schuhe direkt hinter der Tür im Garderobenbereich lagen. Da war für mich der Fall sofort klar und ich habe gar nicht nachgefragt sondern sofort nach dem Betreten meine Schuhe unaufgefordert ausgezogen und dazu gestellt.

Wäre die Situation nicht so klar gewesen oder hätte er Schuhe getragen, dann hätte ich nachgefragt ob ich meine Schuhe ausziehen soll oder sie ebenfalls angelassen. Ist doch alles kein Problem!

Aus meiner Studentenzeit kenne ich es so, dass eigentlich in allen WGs immer die Schuhe ausgezogen wurden, also stell dich darauf ein aber mach dir wegen solchen Nebensächlichkeiten doch nicht so viele Gedanken.

Viele Grüße,
Peter

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.