plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

20 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Im Büro 12.02.2005 (00:01 Uhr) Petra
Hallo,
muss euch noch von einem kleinen Erlebnis bei mir im Büro erzählen. Eine Kollegin hatte es offensichtlich mit dem Tanzen im Faschingsendspurt ein wenig übertrieben. Sie kam am Aschermittwoch gegen 10:00 Uhr humpelnd ins Büro. "Hab' mir gestern eine Riesenblase getanzt" erklärte sie, zog ihre Stiefel aus und lief den ganzen Tag auf Strümpfen herum. Jeder, der nach ihren Schuhen fragte, bekam die gleiche Antwort: "falsche Schuhe zum Tanzen angezogen".
Ich denke, ich sollte ein solches Argument auch mal dazu verwenden um ein paar Tage im Büro auf Strümpfen zu laufen. Was meint ihr ?

Liebe Grüße
Petra
 Re: Im Büro 12.02.2005 (15:55 Uhr) SonjaF
Hallo Petra,

letztes Jahr im November bin ich auch schon mal zwei Tage im Büro auf Strümpfen gelaufen. Vor den Kolleginnen traute ich mir das vorher eigentlich nie. Damals war bei unserer Bushaltestelle eine Baustelle. Am Morgen war dort ein fürchterliche Schmutz durch den Regen. Meine Stiefel waren total verdreckt. Die paar Meter bis zum Büro überlegte ich ständig, ob ich es wagen soll, mit der Begründung, das die Stiefel ja so dreckig sind, einfach die Stiefel auszuziehen. Ich kam ins Büro und legte meine Jacke ab, bückte mich und zog die Reißverschlüsse der Stiefel herunter und war auch schon aus diesen geschlüpft. Ich erzählte dann, das es an der Bushaltestelle durch die Baustelle furchtbar schmutzig sei und ich deshalb im Büro nicht mit meinen Schlammstiefel herumlaufen wolle. So verbrachte ich  den ganzen Tag im Büro ohne Stiefel. Durch meine Begründung hat sich auch keiner gestört oder blöd rumgeredet. War ein richtig gemütlicher Arbeitstag, den ich dann am nächsten Tag gleich wiederholte. Leider hörte es dann auf zu regnen und die Stiefel wurden nicht mehr so dreckig.
Wenn du es auch einmal versuchen willst, denke ich das es viele Gründe und Vorwände gibt. Wir haben in unserem Büro so einen Filzteppichboden, der ist schön warm. Von daher habe ich an den beiden Tagen schwarze Feinstrumpfhosen angezogen. Welche Böden habt ihr im Büro? Bei kalten Böden mußt du dir überlegen, ob du Socken oder Feinstrumpfhosen trägst.

LG
Sonja
 Re: Im Büro 12.02.2005 (19:47 Uhr) Petra
Hallo Sonja,

so eine Baustelle ist natürlich die optimale Gelegenheit, die Schuhe auszuziehen. Schade, in der Nähe meines Büros wird derzeit nicht gebaut. Aber mir sind zwei Ideen gekommen, die ich mal ausprobieren möchte. Vielleicht schneit es in den nächsten Wochen mal wieder heftig; dann zieh' ich zur Arbeit meine wärmsten Stiefel an, zieh' die Dinger aber spätestens nach einer Stunde aus ("sonst bekomm' ich ja Schweißfüße ..."). Und wenn's mal so richtig regnet könnte ich sagen, ich hätte nasse Füsse bekommen ...
Im Büro haben wir Teppichboden, so daß  ich mit einer Feinstrumpfhose wohl keine kalten Füsse bekommen werde.

Liebe Grüße
Petra
 Re: Im Büro 15.02.2005 (23:18 Uhr) SonjaF
Hallo Petra,

sollte doch diese Woche ne gute Gelegenheit sein, bevor der Winter vorbei ist. Bei uns ist es auf jeden Fall wieder wahnsinnig kalt und schneien tuts auch!

Grüße
Sonja
 Re: Im Büro 16.02.2005 (19:47 Uhr) Petra
Hallo Sonja,

heute hab' ich's getan - ich bin (zumindest am Nachmittag) ohne Schuhe im Büro herumgelaufen. Nachdem es bei uns derzeit recht winterlich ist (10 Zentimeter Schnee sind das mindestens), hab' ich heute Morgen meine wärmsten Stiefel angezogen und bin zur Arbeit gefahren. Vormittags hab' ich meine Stiefel zwar ausgezogen, blieb aber die ganze Zeit über am Schreibtisch sitzen, so daß es wahrscheinlich niemand aufgefallen ist; vielleicht haben sich meine Kollegen und -ginnen auch gar nichts dabei gedacht, weil ich am Schreibtisch öfters aus meinen Schuhe schlüpfe.
Mittags war ich kurz draußen. Als ich zurückkam zog ich meine Stiefel wieder aus und stellte sie ganz demonstrativ neben die Garderobe (da standen auch schon die Stiefel einer Kollegin, die aber Pumps zum Wechseln mitgebracht hatte) und setzte mich an meinen Schreibtisch. Als ich das erste mal auf Strümpfen zum Kopierer ging kam vom Kollegen der Kommentar "Dir haben sie wohl die Schuhe geklaut, oder ?". Daß mir meine Stiefel zu warm wären und ich keine anderen Schuhe zum Wechseln habe schien er aber zu akzeptieren. Auch die anderen Kollegen hatten mitgehört, reckten ihre Hälse um zu sehen, ob ich wirklich keine Schuhe anhatte, aber es kamen keine Kommentare oder gar Fragen.

Ich hatte übrigens eine schwarze blickdichte Strumpfhose und darüber eine schwarze Jeans an.

Liebe Grüße
Petra
 Re: Im Büro 16.02.2005 (21:28 Uhr) Karibu
Hallo Petra,
hallo Sonja,

habe gerade mal Euren Dialog gelesen.

Da auch ich gerne den Tag auf Socken genieße, ziehe ich hin und wieder auch im Büro die Schuhe aus. Die Büros und Flure sind mit Filzteppich ausgestattet und ich empfinde es als sehr angenehm in Socken darauf zu laufen.

Das "Problem" mit den Kollegen - Kolleginnen haben wir auf unserer Etage leider keine - habe ich nicht so richtig, da ich erstens ein Einzelbüro habe und zweitens der Weg zu Teeküche und Drucker nur wenige Meter beträgt. Da kommt es häufiger vor, dass ich niemandem begegne.
Bin wohl der einzige, der sich so 'nen Kaffee holt; angesprochen wurde ich aber bisher noch nicht. Klar, warum auch, sind ja nur "Jungs".

Kann mir gut vorstellen, dass Mann Frau eher anspricht, wenn Frau ohne Schuhe unterwegs ist. Ist es aber bei Euch nicht genau dass, was den Reiz ausmacht?
Mir ginge es vermutlich so; hoffte aber besonders darauf, weibliche Mitmacher zu finden.

In Japan - oder ist es China? - scheint es durchaus üblich zu sein, im Büro ohne Schuhe zu arbeiten. Ist mir schon mehrfach in Fernsehberichten aufgefallen. Sollte hier auch Schule machen.

Der einzige, den ich häufiger mal auf Socken in seinem Büro 'erwischte', war mein alter Chef. Der entschuldigte sich immer, benutzte aber nie eine Ausrede.
Habe mal geantwortet: "Ist doch vollkommen O.K., ich habe auch die besseren Ideen, wenn kein 'Schuh' drückt."

Viele Grüße
Armin

PS.: Sonja, wenn ich es richtig gelesen habe, bist Du die Initiatorin dieses Forums. Klasse Idee! Dank!
 Re: Im Büro 09.08.2006 (20:23 Uhr) bittersweet
> Hallo Petra,
> hallo Sonja,
>
> habe gerade mal Euren Dialog gelesen.
>
> Da auch ich gerne den Tag auf Socken genieße, ziehe ich
> hin und wieder auch im Büro die Schuhe aus. Die Büros und
> Flure sind mit Filzteppich ausgestattet und ich empfinde
> es als sehr angenehm in Socken darauf zu laufen.
>
> Das "Problem" mit den Kollegen - Kolleginnen haben wir
> auf unserer Etage leider keine - habe ich nicht so
> richtig, da ich erstens ein Einzelbüro habe und zweitens
> der Weg zu Teeküche und Drucker nur wenige Meter beträgt.
> Da kommt es häufiger vor, dass ich niemandem begegne.
> Bin wohl der einzige, der sich so 'nen Kaffee holt;
> angesprochen wurde ich aber bisher noch nicht. Klar,
> warum auch, sind ja nur "Jungs".
>
> Kann mir gut vorstellen, dass Mann Frau eher anspricht,
> wenn Frau ohne Schuhe unterwegs ist. Ist es aber bei Euch
> nicht genau dass, was den Reiz ausmacht?
> Mir ginge es vermutlich so; hoffte aber besonders darauf,
> weibliche Mitmacher zu finden.
>
> In Japan - oder ist es China? - scheint es durchaus
> üblich zu sein, im Büro ohne Schuhe zu arbeiten. Ist mir
> schon mehrfach in Fernsehberichten aufgefallen. Sollte
> hier auch Schule machen.
>
> Der einzige, den ich häufiger mal auf Socken in seinem
> Büro 'erwischte', war mein alter Chef. Der entschuldigte
> sich immer, benutzte aber nie eine Ausrede.
> Habe mal geantwortet: "Ist doch vollkommen O.K., ich habe
> auch die besseren Ideen, wenn kein 'Schuh' drückt."
>
> Viele Grüße
> Armin
>
> PS.: Sonja, wenn ich es richtig gelesen habe, bist Du die
> Initiatorin dieses Forums. Klasse Idee! Dank!

mit Stiefeln im Hochsommer.....mal was anderes, Als auf Socken zu laufen
Datum: 12. Juli 2006
also an dem tag hab ich ja nur bis mittag gearbeitet. den rest des tages brauchte ich um mich auf axl vorzubereiten:
- in der wanne liegen damit ich nicht vor aufregung umfalle und relaxe
- aussuchen was ich anziehe...das machte ich zwar schon seit tagen, aber hatte mich dann natürlich in letzter minute umentschieden und stand mit der schere vor den ausgesuchten klamotten um denen noch den letzten schliff zu geben....sprich, um mehr fleisch zu zeigen. haette ja sein können, dass axl mich plötzlich beachtet.
- ein paar kalte biere runterkippen. es war höllisch heiss den tag, was mich aber nicht daran hinderte,stiefel anzuziehen(hab ich noch alle??)
- mit freunden treffen und über die zu erwartende show sprechen bei ein paar bierchen...man hat ja schliesslich gehört axl könnte garnicht mehr singen und haette auch ein paar pfund zugenommen.....

naja, wir waren irgendwo am bosphorus und mussten mit soner faehre dann weiter.... um 18,10 waren wir dann da...
die türen sollten eigentlich um halb sieben aufgemacht werden...nö, wir mussten dann doch bis 7 warten und als ich drinne war ...stand ich plötzlich ganz vorneeeeeee.
um neun sollten die jungs ja auftreten.... es war höllisch heiss unter der sonne, und irgendwelche blöden maedels wollten sich andauernd vordraengeln, was ich überhaupt nicht toll fand.. andauaert ertappte ich mich dabei irgendwelchen laeuten mit der faust zu drohen oder hörte soger, wie aus meinem mund ganz ganz schlimme schimpfworte kamen...
irgendwann, ich war mittlerweile schon raum und zeitlos.... stand auf der buehne eine deutsche gruppe....4lynn. komisch...englische texte von einer gruppe, die wir garnicht kannten.. blöde organisation. ich haette lieber eine türkische coverband gehabt, die uns richtig haette antörnen können. wie dem auch sei, wir waren nicht unfreundlich und haben immer schön mitgeklatscht.......
Aber irgendwelche jungen leute.. die guns and roses noch nicht gut kannten, wurden langsam unruhig und fingen an auf gnr zu fluchen, weil die obwohl schon fast 23.00 Uhr , noch nicht auf der Bühen standen.
plötzlich, ganz plötzlich.... gingen die scheinwerfer an und jeder hielt den atem an.... ein gitarrensolo ganz soft.....jeder wartete.....dann, die ersten accorde von ''welcome to the jungle''
und er stand auf der Bühne in leib und seele. eigentlich stand er nicht, er lief......wie früher.... eine stimme, wie ein gott....
ein anblick, den ich nie vergesse.... ich dachte immer, diese jungen girlies die heulen  bei konzerten...neeeeinnnnn es heult sich von selber...die traenen schossen mir durch die Augen.... und ich stand kreischend da mit meinen 39 3/4 jahren....
gnr waren 2.15 h auf der buehne..
irgendwann um 2 uhr nachts lag ich auf dem bett im hochsommer, mit dicken Stiefeln und versank in einen tiefen schlaf....am naechsten tag las ich im internett über das konzert und heulte noch so dolle, dass ich aus dem büro wegmusste, damit die mitarbeiter mir keien dummen fragen stellen...seit dem lebe ich auf dem leeren asphalt wo das konzert stattfand....und bin ganz weit entfernt von der zivilisation.....deshalb sind auch alle verschiffungen zu spaet geliefert:))
 Re: Im Büro 02.08.2013 (16:47 Uhr) Unbekannt
Hey,
das find ich cool, ich ziehe im Büro auch oft meine Schuhe aus...

Ich arbeite in Frankfurt in einer Kreditabteilung. Bin seit einem halben Jahr mit meiner Ausbildung fertig und habe bei meiner Azubi-Bank einen Job in der Kreditabreitlung bekommen. Dort sitze ich mit zwei Kollegen zusammmen in einem Büro, beide sind sehr nett und locker. So ab der Mittagspause ziehen die beiden auch oft ihre Schuhe aus, ich fand es in den ersten wochen als ich noch neu war echt ganz cool, dass die so locker sind.  Ich hab mich aber nie getraut irgendwie meine Schuhe zu lockern oder gar auszuiehen, zum einen wegen der Anzug und Krawattenpflicht in der Bank und zum anderen war ich noch ganz neu da und was das dann fürn eindruck macht etc.

Na ja, dass ändertet sich als vor ein paar Wochen die große Hitzewelle los ging und unser Büro eher schlecht klimatisiert ist, hab ich jeden Tag extrem geschwitzt und besonders meine Anzugschuhe haben sehr stark gedrückt. An einem Nachmittag war es so extrem, dass die Schnürsenkel gelockert und meine Schuhe aufgemacht hab, damit es etwas angenehmer wird. Der Kollege hat es germekt und hat nur gemeint, dass ich meine engen Schuhe ruhig ausziehen könnte wenn ich will. Hab mich zwar erst nicht getraut, hab sie dann aber ausgezogen und war echt happy. :)

Am nächsten Tag mir extra noch schwarze Lederhausschuhe ins Büro mitgenommen, dass ich ab Mittags, wenn die Hitze besonders stark ist, meine geschlossen Anzugschuhe ausziehen und die bequemeren Hausschuhe tauschen kann, damit ich nicht so ganz schuhlos dasitze. Hab ich auch so etwa eine Woche so gemacht, aber mit steigenden Temperaturen wurden auch die Ledrhausschuhe zu warm und hab die dann auch wegelassen. :)

Mittlerweile mache ich so wie meine Kollegen, wenn ich morgens ins Bür komme, ziehe ich als erstes meine Anzugschuhe aus, stelle sie unter den Schreibtisch und gehe den ganzen Tag im Büro nur noch auf Strümpfen. Das ist echt cool, viel entspannter und angenehmer, besonders im Sommer :)

Viele Grüße,
Benny




Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.