plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

82 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Hi Daniela 07.06.2006 (16:31 Uhr) Andre
Ich habe eben an Markus geschrieben, der ja auch mal , genau wie ich, sein Vertrauen bereut hat, sich seiner Freundin anzuvertrauen. Sei du also bitte nicht die dritte hier, der das passiert und behalte es schön für dich (b.z.w. für uns hier). Ich hatte dir, glaube ich, schon gesagt, wie sehr genau du mich entsprechend deines Postings verstehst, habe aber eben ein paar Beiträge nicht wiedergefunden, daher weiß ich garnicht ob du dies mitbekommen hattest. Sag mir einfach nochmal ob du meinen Beitrag an dich noch lesen konntest.
Ich hatte aber auch gesagt, dass es zwei Seiten gibt und die andere recht positiv war, oder ist. Wir waren dann nämlich, einige Zeit nachdem ich es ihr erzählt hatte an der belgischen Küste. Dort hatten wir einen Wohnwagen gemietet. Nachmittags gingen wir dann zum Strand. Am Strand angekommen, nach drei Schritten in den Sand zog sie plötzlich ihre Turnschuhe aus, nahm sie in die Hand und grinste mich aus voller Breite an. sie sagte "Traust du dich?" und hielt ihre offene Hand in Richtung meiner Schuhe. Ich hob meinen Fuß an und sie zog mir erst den rechten dann den linken Schuh aus, ging 5m zur Seite und stellte die Schuhe hinter ein Gebüsch. Dann nahm sie meine Hand und wir gingen mit Jeans-Jacke,T-Shirt,Jeans und weißen Socken in Richtung zum Meer.
Vor dem Meer befand sich jedoch eine ewig weite ca 20cm tiefe 10m breite Wasserlache in die sie offensichtlich nicht wollte. Sie zog mich nach links und wir gingen ca. 2 km daran entlang, bis es eine kleine nur mit wenig Wasser bedeckte Stelle gab. Dort gingen wir durch und dann wieder ca 4 km weit nach rechts, jetzt direkt am Meer entlang. Wir sprachen nur wenig, es war einfach nur schön. Nur irgendwann mußten wir ja wieder über die Wasserlache, die jedoch kein Ende zu nehmen schien. Also meinte sie plötzlich "Hier scheint es etwas flacher zu sein" nahm mich an der Hand und ging vor in das erst längere Zeit 5cm, dann 10 cm, 20cm, dann 40cm, 50cm,  schließlich fast Hüfthohes Wasser. So wateten wir auf die andere Seite und gingen danach zum Wohnwagen zurück. Unterwegs nahmen wir noch die Schuhe mit, zogen sie aber nicht an, sondern blieben auf Socken. Das war nur eine der positiven Überraschungen die ab und zu mal auftauchen. Die nächsten Tage waren auch noch gut.


Liebe Grüße
Dein Andre

(trage gerade schwarzes T.Shirt, weiße Jeans und weiße Pumasocken mit silbernen Pumastreifen an den Seiten ( Meine Lieblingssocken))
 Hi Andre! 08.06.2006 (00:49 Uhr) daniela
Ich habe Deine Beiträge bis dahin gelesen, wo Markus sich gemeldet hat, hab das auch auf dem Bildschirm. Hast Du vielleicht auch schon die Übersicht verloren in dem Chaos?

Ich hab dann noch gesagt, daß ich mich bisher noch nie geoutet habe, und habe das auch nur vor, wenn ich mir schon sehr sicher bin, daß der Partner auch stark in die gleiche Richtung tendiert. Man sieht das ja wirklich, wenn man in gewissen Situationen genau darauf achtet, wie Du weißt.

Aber ich verstehe auch, warum Du Dich offenbaren wolltest. Klar will man mit seinem Partner eigentlich über alles reden können, gerade was diesen Bereich betrifft. Sicher bist Du auch nicht besonders froh darüber, daß Du jetzt mit mir (jemandem, den Du ja eigentlich gar nicht kennst) darüber redest,  aber unterbrechen mußt, wenn Deine Freundin (die Dir ja viel nähersteht) das Zimmer betritt.

Aber so ist das ja öfter in Liebesbeziehungen. Da hat auch z. B. schon oft jemand geglaubt, es ist jetzt an der Zeit, einen Seitensprung zu gestehen, weil dann alles bereinigt ist, und das nachher bereut, weil dann die Krise erst richtig losging.

Aber ich glaube, Deine Freundin ist was Socken betrifft doch eher unverkrampft, drum ist die Lage nicht so schlimm. Ich kenne Fälle, wo z. B. der Mann auf irgendwelche Dinge Wert legt, wie Dessous oder Stiefel, und die Frau sich darin gar nicht wohlfühlt. Dazu kommt dann das Gefühl: Dem gehts ja gar nicht um mich, sondern nur um die Dessous .
Dann weigern sie sich erst recht, da mitzuspielen. Dann sind die Fronten total festgefahren.

Dieses Gefühl: Dem gehts ja nur um die Socken, ich selbst bin wohl nicht wichtig... das ist dann auch der Grund, warum Du bei einem Streit solche Sachen garantiert mal zu hören bekommst. Sollte man nicht überbewerten, solange sie kein Drama draus macht und z. B. nie wieder Socken anzieht, um Deine Wertschätzung für ihre Person auf die Probe zu stellen. (Das ist jetzt schon sehr kompliziert, stimmts?)

Wenn Du meinst, solche Vorlieben sind uns schon in die Wiege gelegt, sage ich: Bei mir ist das sicher so, aber wenn ich mirs nochmal aussuchen könnte, würde ich es wieder wählen.

Hat Deine Freundin nicht auch irgendeine "Schwachstelle", die sie vor Dir verheimlicht? Versuche das doch mal zu ergründen. Und lach ja nicht darüber, wenn sie sich vielleicht outet!

Das könnte natürlich schwierig sein, wenn sie beispielsweise wirklich in Fahrt kommt beim Anblick eines Mannes in Netzstrümpfen und Schwimmflossen (Du hast ja damit angefangen). Ich frage mich, ob Du das dann beim nächsten
Restaurantbesuch ihr zuliebe tragen würdest.

Da haben WIR es doch vergleichsweise leicht, und es ist auch relativ unauffällig. Ich finde es grade besonders reizvoll, daß die anderen oft nicht wissen, wieviel Spaß wir gerade daran haben. Ist schon lustig, wie interessant man da einen  Restaurantbesuch oder ein Frühstück im Hotel findet, nur wegen der blöden Socken.

daniela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.