plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

63 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 hallo Markus! 15.05.2006 (14:21 Uhr) daniela
Im Bayrischen Wald wars schön. Habe auch einen Abstecher nach Regensburg gemacht, wirklich eine wunderbare Stadt. Es war ein schöner Frühsommerabend, die Altstadt war voller Menschen. Am Donauufer lagen jede Menge Leute herum, teilweise sockig oder barfuß. In der Altstadt sah ich nur 2 Frauen barfuß gehen.
Am nächsten Morgen war ich noch in Passau, da hats geregnet und meine schönen Puma Racing Schuhe wurden total naß.
Auf einem Parkplatz neben der Landstraße zog ich sie dann aus und lief in Socken auf dem Parkplatz herum, so konnten die Socken gleich trocknen. Da blieb hinter meinem Auto ein riesiger LKW stehen, der Fahrer sprang heraus und kontrollierte seinen Wagen. Ob er auch meine Socken checkte, hab ich nicht bemerkt, wollte nicht so auffällig hinblicken.
Als er weiterfuhr, bin ich auf Socken mal ein Stück in den angrenzenden Wald gegangen, war ein komisches Gefühl.
Socken total versaut, mußte ich gleich wechseln.

Dann fand ich neben meinem Hotel im Wald so eine Art Fitnessparcours mit verschiedenen Stationen, die habe ich alle ausprobiert. Und siehe da, eine davon war ein Sensorik-Rundkurs, der barfuß zu absolvieren war. Hab ich sowohl barfuß wie auch sockig gemacht. Da gings  über Holzstämme, Moos, Fichtenzapfen, Rindenmulch, große Steine, Kieselsteine klein und groß, Sand, Waldboden. Nur die Strecke, die durch einen kleinen Bach führte, hab ich ausgelassen. War schon schön. Barfuß spürt man mehr, auch kalte und spitze Steine sind unangenehmer. Aber sockig ist es irgendwie schöner. Andere Leute waren auch auf dem Rundkurs. Jetzt gibt es ja recht viele Barfuß-Parcours und auch geführte Barfuß-Wanderungen. Ob man da auch in Socken mitgehen kann? Oder sollten wir eigene Socken-Wanderungen veranstalten? Vielleicht wirds ein neuer Trend-Sport. Hab mich beim Anblick der weiten Wälder schon gefragt, wieviele wohl so wie Du in Socken da herumlaufen, und denken, sie sind die einzigen, die darauf stehen.
Im Hotel ging ich am Morgen auch in Socken zum Frühstücksbuffet, das war auch total prickelnd!
Wie war Dein Wochenende?

Grüße
Daniela

 Re: hallo Markus! 15.05.2006 (15:23 Uhr) Sockenelch
Also. Du musst ja wirklich einen Schuss an der Waffel haben, mit Socken im Hotel zum Frühstücksbuffet zu gehen... Also manchmal zweifle ich wirklich an der menschheit. Auch wenn Du darauf stehst, ist ja ok, von mir aus. Aber im Hotel. Kannst Du Deine komischen Phantasien nicht irgendwo ausleben, wo andere nicht Deine Stinksocken ertragen müssen?

Sockenelch

> Im Bayrischen Wald wars schön. Habe auch einen Abstecher
> nach Regensburg gemacht, wirklich eine wunderbare Stadt.
> Es war ein schöner Frühsommerabend, die Altstadt war
> voller Menschen. Am Donauufer lagen jede Menge Leute
> herum, teilweise sockig oder barfuß. In der Altstadt sah
> ich nur 2 Frauen barfuß gehen.
> Am nächsten Morgen war ich noch in Passau, da hats
> geregnet und meine schönen Puma Racing Schuhe wurden
> total naß.
> Auf einem Parkplatz neben der Landstraße zog ich sie dann
> aus und lief in Socken auf dem Parkplatz herum, so
> konnten die Socken gleich trocknen. Da blieb hinter
> meinem Auto ein riesiger LKW stehen, der Fahrer sprang
> heraus und kontrollierte seinen Wagen. Ob er auch meine
> Socken checkte, hab ich nicht bemerkt, wollte nicht so
> auffällig hinblicken.
> Als er weiterfuhr, bin ich auf Socken mal ein Stück in
> den angrenzenden Wald gegangen, war ein komisches Gefühl.
> Socken total versaut, mußte ich gleich wechseln.
>
> Dann fand ich neben meinem Hotel im Wald so eine Art
> Fitnessparcours mit verschiedenen Stationen, die habe ich
> alle ausprobiert. Und siehe da, eine davon war ein
> Sensorik-Rundkurs, der barfuß zu absolvieren war. Hab ich
> sowohl barfuß wie auch sockig gemacht. Da gings  über
> Holzstämme, Moos, Fichtenzapfen, Rindenmulch, große
> Steine, Kieselsteine klein und groß, Sand, Waldboden. Nur
> die Strecke, die durch einen kleinen Bach führte, hab ich
> ausgelassen. War schon schön. Barfuß spürt man mehr, auch
> kalte und spitze Steine sind unangenehmer. Aber sockig
> ist es irgendwie schöner. Andere Leute waren auch auf dem
> Rundkurs. Jetzt gibt es ja recht viele Barfuß-Parcours
> und auch geführte Barfuß-Wanderungen. Ob man da auch in
> Socken mitgehen kann? Oder sollten wir eigene
> Socken-Wanderungen veranstalten? Vielleicht wirds ein
> neuer Trend-Sport. Hab mich beim Anblick der weiten
> Wälder schon gefragt, wieviele wohl so wie Du in Socken
> da herumlaufen, und denken, sie sind die einzigen, die
> darauf stehen.
> Im Hotel ging ich am Morgen auch in Socken zum
> Frühstücksbuffet, das war auch total prickelnd!
> Wie war Dein Wochenende?
>
> Grüße
> Daniela
>
 Re: hallo Markus! 15.05.2006 (15:52 Uhr) Southwestsocks
> Also. Du musst ja wirklich einen Schuss an der Waffel
> haben, mit Socken im Hotel zum Frühstücksbuffet zu
> gehen... Also manchmal zweifle ich wirklich an der
> menschheit. Auch wenn Du darauf stehst, ist ja ok, von
> mir aus. Aber im Hotel. Kannst Du Deine komischen
> Phantasien nicht irgendwo ausleben, wo andere nicht Deine
> Stinksocken ertragen müssen?

Hallo Sockenelch

Also jetzt mal ganz langsam!
Komm mal wieder runter von Deiner Palme.
Das war eine absolute Super-Aktion von Daniela. Ich denke ich spreche hier für den größten Teil der Forumsteilnehmer.

Wenn Dir das nicht passt dann solltest Du überlegen ob Du in diesem Forum richtig bist oder ob Du Dir nicht ein anderes Forum suchen solltest zum rumtrollen...

@ Daniela:
Wirklich eine geniale Aktion!
Die Idee mit der Socken-Wanderung ist nicht schlecht, aber leider haben diesbezügliche Vorstösse (z.B. Forumstreffen) bislang leider nur sehr wenig Interesse gefunden.

Vielleicht klappt's ja trotzdem mal. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben.

Gruß

SWS

 Re: hallo Markus! 15.05.2006 (21:28 Uhr) daniela
Hallo Southwestsocks!

Freut mich, daß Du auf meiner Seite bist! Das tut gut.
Ich hab schon erwähnt, daß ich stinkende Füsse und Socken weniger mag. Darum rochen meine Füsse im Hotel auch nach Zitrus-Hautgel, und ich hatte frische Socken angezogen.
Das einzige, was stärkeren Geruch verbreitete, war der Ziegenkäse am Frühstücksbüffet, das störte aber niemanden.

Wenn der Sockenelch annimmt, daß alle Socken stinken, liegt das wohl daran, daß SEINE Socken IMMER stinken. Und wohl nicht nur die Socken.

Fällt Dir übrigens auch auf, daß es in letzter Zeit total in ist, sich in Socken im Hotel oder Restaurant zu zeigen?
Ich kenne einige Hotels, wo im Wellness-Bereich alle Gäste auf Socken gehen. Und dann gibts da noch diese angesagten Sofa-Dining Restaurants, z. B. das "Nektar" in München oder den "Supperclub" in Amsterdam und Rom. (Der wurde zum besten Restaurant der ewigen Stadt gewählt, ca. 3 Wochen Wartezeit auf einen Platz). Da sitzen oder liegen die Gäste auf weißen Liegeflächen und Kissen, vorher ziehen alle die Schuhe aus. Was glaubst Du, würde unser Elch für ein Gesicht machen, wenn er da reinkäme, und alle liegen in Socken beim Essen?

Aber da kommt er in Wirklichkeit sicher nie rein, weil solche Locations nicht zu seinem beschränkten Lebensraum gehören.

Wenigstens ist der Name Sockenelch treffend gewählt. Denn für die urigen Geweihträger ist es ja völlig normal, daß sie
a) eher strengen Geruch verbreiten und
b) totale Hinterwäldler sind.

Es grüßt Dich, lieber SWS,

Daniela
(in frischen Socken, wie immer)
 Re: hallo Markus! 15.05.2006 (23:47 Uhr) Southwestsocks
> Hallo Southwestsocks!
>
> Freut mich, daß Du auf meiner Seite bist! Das tut gut.
> Ich hab schon erwähnt, daß ich stinkende Füsse und Socken
> weniger mag. Darum rochen meine Füsse im Hotel auch nach
> Zitrus-Hautgel, und ich hatte frische Socken angezogen.
> Das einzige, was stärkeren Geruch verbreitete, war der
> Ziegenkäse am Frühstücksbüffet, das störte aber
> niemanden.
>
> Wenn der Sockenelch annimmt, daß alle Socken stinken,
> liegt das wohl daran, daß SEINE Socken IMMER stinken. Und
> wohl nicht nur die Socken.
>
> Fällt Dir übrigens auch auf, daß es in letzter Zeit total
> in ist, sich in Socken im Hotel oder Restaurant zu
> zeigen?
> Ich kenne einige Hotels, wo im Wellness-Bereich alle
> Gäste auf Socken gehen. Und dann gibts da noch diese
> angesagten Sofa-Dining Restaurants, z. B. das "Nektar" in
> München oder den "Supperclub" in Amsterdam und Rom. (Der
> wurde zum besten Restaurant der ewigen Stadt gewählt, ca.
> 3 Wochen Wartezeit auf einen Platz). Da sitzen oder
> liegen die Gäste auf weißen Liegeflächen und Kissen,
> vorher ziehen alle die Schuhe aus. Was glaubst Du, würde
> unser Elch für ein Gesicht machen, wenn er da reinkäme,
> und alle liegen in Socken beim Essen?
>
> Aber da kommt er in Wirklichkeit sicher nie rein, weil
> solche Locations nicht zu seinem beschränkten Lebensraum
> gehören.
>
> Wenigstens ist der Name Sockenelch treffend gewählt. Denn
> für die urigen Geweihträger ist es ja völlig normal, daß
> sie
> a) eher strengen Geruch verbreiten und
> b) totale Hinterwäldler sind.
>
> Es grüßt Dich, lieber SWS,
>
> Daniela
> (in frischen Socken, wie immer)

Hallo Daniela

Danke für die positive Reaktion auf meine doch etwas heftige Elchjagd...

Mich würde interessieren welche Socken Du auf dem Parkplatz, dem Barfußpfad und vor allem im Hotel getragen hast.
Wie sahen die hinterher aus?

Gefällt es Dir wenn die Socken richtig dreckig werden oder steht bei Dir das Gefühl beim sockig laufen im Vordergrund?

Ich habe bislang noch nicht beobachten können daß in Hotels und Restaurants häufiger in Socken rumgelaufen wird, von Berghütten einmal abgesehen. Ich würde mich das selber wohl auch nicht trauen...

Ich träume zur Zeit davon mal im Sommer in irgend eine Stadt zu fahren (weit weg wo mich niemand kennt) und dort mal eine Stunde oder so in Socken rumzulaufen ohne Schuhe dabei zu haben. Das fände ich ziemlich prickelnd, aber es würde mich doch noch einiges an Überwindung kosten.

Könntest Du Dir vorstellen so was zu machen?

Gruß

SWS
 Re: hallo Markus! 16.05.2006 (02:20 Uhr) daniela
Hallo SWS!

So eine Elchjagd hin und wieder macht doch Spaß, oder?

Also auf dem Parkplatz trug ich Socken in Pastellorange, die wechselte ich gegen schwarze, diese trug ich auch auf dem Barfußkurs. Im Hotel waren es dann blaue, passend zu den Jeans. Alles dünnere Baumwollsocken von Burlington. Die find ich am besten, wenn sie schon ein paarmal gewaschen sind.

Auf dem Parkplatz waren sie schon eher schmutzig, auf dem Barfußpfad nur staubig, im Hotel gab es ganz leichte Verschmutzung auf den Sohlen.Das hat schon was, diese gewisse Verschmutzung, aber voll dreckig oder naß gefällts mir nicht.
Das Feeling ist wohl das wichtigste dabei. Noch spannender ist es natürlich, wenn man sich sockig unter Leute wagt, wo es auch Überwindung kostet. In Berghütten ist das fast zu normal. In Restaurants hab ich allerdings auch selten wen sockig gesehen, außer eben dort, wo es "Pflicht" ist, also hauptsächlich in japanischen oder thailändischen Restaurants der gehobenen Preisklasse. Aber in Hotels sehe ich doch immer wieder Leute in Socken, vor allem Jugendliche.

Da kenne ich Hotels, wo viele Schüler- und Studentengruppen wohnen, dort ist es ganz normal, daß immer einige, oft sehr viele nur in Socken gehen. Da fällt das kaum auf.
Andererseits hab ich mal in einem teuren Hotel die größte Suite bewohnt, und hab am Abend in der Lounge einige Drinks in schwarzen Socken zu mir genommen. Da waren alle total locker und freundlich, die sind dort wohl ganz andere Auftritte gewohnt.
Mühsam ist es manchmal in so spießigen Mittelklasse-Hotels.

Aber ohne Schuhe durch die Stadt zu laufen, das wär sicher eine Mutprobe. Ich glaub nicht, daß ich das haben muß.
Obwohl ich einmal eine Dame gesehen habe, die lief in weißen Nylons auf dem Bürgersteig rum, mit ihren Schuhen in der Hand betrat sie ein Hotel, und drinnen zog sie dann die Schuhe an. Also sehen das manche wohl anders. Aber ich finds schon logischer, im Haus in Socken und auf der Straße in Schuhen zu gehen.
Was würde Dich mehr Überwindung kosten? Im Hotel oder in der Stadt sockig zu laufen?
Und würdest Du beim Stadtbummel dann auch sockig in eine Kneipe gehen?
Was hältst Du von dreckigen Socken?


Grüße
daniela
 Re: hallo Markus! 16.05.2006 (14:47 Uhr) darksock
Hallo Leute,

ich kann mich Euch nur anschliessen, solche Pöbler wie der Elch sind eine Schande für die Sockenfangemeinde.
Ihr scheint häufig auf Reisen zu sein und könnt das Sockenlaufen so richtig auskosten. In meinem Job komme ich leider nicht viel rum. Und da ich in einer Gegend wohne, die  ziemlich dicht bewohnt ist, müßte ich recht weit rausfahren um mal länger ungestört aus Socken laufen zu können. So laufe ich meistens abends im Dunkeln, denn tagsüber unter Leuten zu laufen ist mir zu peinlich. Nachher begegne ich jemandem den ich kenne.
Ich laufe am liebsten dort wo es leicht sandig, feucht ist (Flüsse) oder im Wald. Aber auch gegen Matsch, am besten ist Ackerboden nachdem es geregnet hat, habe ich nichts einzuwenden.

Was haltet Ihr davon Fotos/Videos von unseren "Wanderungen" auszutauschen? Treffen scheinen ja meistens nicht zu Stande zukommen, obwohl es toll wäre. Naja, nie die Hoffnung aufgeben :-)
Bis bald.
darksock


> Hallo SWS!
>
> So eine Elchjagd hin und wieder macht doch Spaß, oder?
>
> Also auf dem Parkplatz trug ich Socken in Pastellorange,
> die wechselte ich gegen schwarze, diese trug ich auch auf
> dem Barfußkurs. Im Hotel waren es dann blaue, passend zu
> den Jeans. Alles dünnere Baumwollsocken von Burlington.
> Die find ich am besten, wenn sie schon ein paarmal
> gewaschen sind.
>
> Auf dem Parkplatz waren sie schon eher schmutzig, auf dem
> Barfußpfad nur staubig, im Hotel gab es ganz leichte
> Verschmutzung auf den Sohlen.Das hat schon was, diese
> gewisse Verschmutzung, aber voll dreckig oder naß
> gefällts mir nicht.
> Das Feeling ist wohl das wichtigste dabei. Noch
> spannender ist es natürlich, wenn man sich sockig unter
> Leute wagt, wo es auch Überwindung kostet. In Berghütten
> ist das fast zu normal. In Restaurants hab ich allerdings
> auch selten wen sockig gesehen, außer eben dort, wo es
> "Pflicht" ist, also hauptsächlich in japanischen oder
> thailändischen Restaurants der gehobenen Preisklasse.
> Aber in Hotels sehe ich doch immer wieder Leute in
> Socken, vor allem Jugendliche.
>
> Da kenne ich Hotels, wo viele Schüler- und
> Studentengruppen wohnen, dort ist es ganz normal, daß
> immer einige, oft sehr viele nur in Socken gehen. Da
> fällt das kaum auf.
> Andererseits hab ich mal in einem teuren Hotel die größte
> Suite bewohnt, und hab am Abend in der Lounge einige
> Drinks in schwarzen Socken zu mir genommen. Da waren alle
> total locker und freundlich, die sind dort wohl ganz
> andere Auftritte gewohnt.
> Mühsam ist es manchmal in so spießigen
> Mittelklasse-Hotels.
>
> Aber ohne Schuhe durch die Stadt zu laufen, das wär
> sicher eine Mutprobe. Ich glaub nicht, daß ich das haben
> muß.
> Obwohl ich einmal eine Dame gesehen habe, die lief in
> weißen Nylons auf dem Bürgersteig rum, mit ihren Schuhen
> in der Hand betrat sie ein Hotel, und drinnen zog sie
> dann die Schuhe an. Also sehen das manche wohl anders.
> Aber ich finds schon logischer, im Haus in Socken und auf
> der Straße in Schuhen zu gehen.
> Was würde Dich mehr Überwindung kosten? Im Hotel oder in
> der Stadt sockig zu laufen?
> Und würdest Du beim Stadtbummel dann auch sockig in eine
> Kneipe gehen?
> Was hältst Du von dreckigen Socken?
>
>
> Grüße
> daniela
 Re: hallo Markus! 17.05.2006 (15:33 Uhr) Southwestsocks
> Was haltet Ihr davon Fotos/Videos von unseren
> "Wanderungen" auszutauschen? Treffen scheinen ja meistens
> nicht zu Stande zukommen, obwohl es toll wäre. Naja, nie
> die Hoffnung aufgeben :-)
> Bis bald.
> darksock
>
>
Hallo Darksocks

Der Vorschlag ist gut aber nicht neu!
Guck mal in die Yahoo-Groups "Withoutshoes2002" und "Nassesocken".
Da habe ich schon Bilder von mir gepostet, die ich, da ich jetzt DSL habe, interessierten gerne auch in Originalgröße schicken kann.

Wir sollten zum Bildertausch diese vorhandenen Groups nutzen.

Was ein potentielles Treffen betrifft habe ich das Gefühl daß hier in diesem Forum immer mehr Südländer (will sagen südlich Frankfurt) zugegen sind. Vielleicht ermöglicht das mal die Organisation eines Treffens z.B. im Fränkischen Raum.

Gruß

SWS
 Hallo Daniela, 17.05.2006 (00:35 Uhr) Karibu
stimme deinen und den anderen Antworten auf den Beitrag von Sockenelch zu. Denke, wir sollten zwar aufmerksam sein für Empindlichkeiten unserer Mitmenschen; extrem undifferenzierte Meldungen sollten wir zwar nicht ignorieren aber höflich ablehnend beantworten.

Have fun in your socks

LG Armin
 Re: Hallo Daniela, 17.05.2006 (02:40 Uhr) daniela
Hallo Karibu!
Da Du auch zu den Geweihträgern gehörst, muß ich natürlich betonen, daß ich alle Hirsche, Karibus und Elche grundsätzlich gerne mag. Bis auf diesen bösen, bösen Sockenelch. Da war ich schon sehr, sehr froh, daß mich SWS so schnell und entschlossen gegen seine Angriffe verteidigt hat. Uns Frauen imponiert sowas eben.

Wenn ich nun sehe, mit welch höflicher Ernsthaftigkeit Du auf Sockenelchs Meldung eingehst, muß ich doch schmunzeln.
Denn die Meldung ist meiner Ansicht nach garantiert nicht "echt", sondern ein Fake. Und es wird Dir wohl nach kurzem Nachdenken klar werden, wer den Sockenelch erfunden hat.

Vergleich doch mal den Sprachstil und die Eingangszeiten gewisser Postings miteinander. Dann merkst Du bestimmt, aus welcher Himmelsrichtung dieser Elch röhrt.

Vielleicht sollten wir einmal alle gemeinsam auf Elchjagd gehen? Natürlich auf Socken, dann können wir uns besser anschleichen.

Grüße
daniela



 Re: Hallo Daniela, 17.05.2006 (11:18 Uhr) Karibu
Hi Daniela!

Zugegeben, ich tummle mich zu selten in Chats oder Foren. Die Feinheiten in dieser Kommunikationsform beherrsche ich noch nicht. Für Tipps bin ich dankbar; eine falsche Reaktion möge man mir verzeihen.

Der Begriff KARIBU meint hier nicht ein Geweih tragendes Tier - ich lasse mir aber auch gerne mal "Hörner" aufsetzen. - Er stammt aus der ostafrikanischen Sprache "Swahili" und wird mit einem laaaang gezogenem "i" gesprochen. Es ist ein Willkommensgruß und heißt in etwa: "Ihr seid / du bist willkommen". - und damit beziehe ich mich auch auf eure Beiträge.


Kwa heri ya kuonana / Tschüß, bis bald!

LG Armin

PS: Die Idee mit dem gemeinsamen Anschleichen ist eine echte Überlegung wert.
 Re: Hallo Daniela, 17.05.2006 (16:09 Uhr) daniela
Hallo Kariiiiiiibu!
Jetzt hab ich auch wieder was dazugelernt.
Wieso sprichst Du Swahili?

Trotzdem bist Du als Karibu ein Geweihträger:
"Das wildlebende Karibu (lat. rangifer tarandus) ist der etwas größere Verwandte des europäischen Rentiers und der einzige Vertreter aus der Familie der Hirsche, bei denen beide Geschlechter ein Geweih tragen.....Vorkommen: Alaska, British Columbia.."   Also, DIE Hörner hast Du Dir selbst aufgesetzt.

Deine Reaktion war ganz sicher nicht falsch, ich bin ja zuerst auch auf den Sockenelch reingefallen und war über die Stinksocken-Ansage wütend. Aber bevor jetzt eine Tsunami-Welle der Empörung durch die ganze Socken-Fangemeinde geht, wollte ich doch darauf hinweisen, daß ich die Meldung mittlerweile für einen Scherz aus den eigenen Reihen halte. Und wenn wir wissen, daß der Sockenelch in Wahrheit selbst der größte Sockenfan ist, dann können wir uns ganz entspannt zurücklehnen und drüber lachen. Denn ganz unwitzig ist es ja nicht.

Ich bin dem Erfinder des Sockenelchs auch nicht böse, ich mag ihn grade deswegen besonders. Ich steh auf Männer, die sich mal was einfallen lassen. Hoffentlich redet er weiterhin mit uns.

daniela
 Re: Hallo Daniela, 22.05.2006 (23:17 Uhr) Karibu
Hi Daniela,

nur einige Sprachbrocken Swahili sind noch erhalten. Habe vor einigen Jahren bei einem Entwicklungsprojekt in Tansania mitgearbeitet und anschließend war ich dort noch 14 Tage mit dem Rucksack unterwegs.

Danke für die Info: Mir war einerseits der lateinische Name der Karibu nicht bekannt, andererseits finde ich es toll, dass auch manche "Frauen" in der Tierwelt ein Geweih tragen dürfen!

Hörner setze ich mir in meinem Umfeld gerne bewusst selber auf - das fördert durchaus den Spaß. Gerne zugegeben: Hier habe ich sie mir wohl unbeabsichtigt aufgesetzt -  ist vollkommen in Ordnung.

Danke für deine lieben Anregungen.

LG Armin
 Ratloser Elchjäger...? 17.05.2006 (15:23 Uhr) Southwestsocks
> Hallo Karibu!
> Da Du auch zu den Geweihträgern gehörst, muß ich
> natürlich betonen, daß ich alle Hirsche, Karibus und
> Elche grundsätzlich gerne mag. Bis auf diesen bösen,
> bösen Sockenelch. Da war ich schon sehr, sehr froh, daß
> mich SWS so schnell und entschlossen gegen seine Angriffe
> verteidigt hat. Uns Frauen imponiert sowas eben.
>
> Wenn ich nun sehe, mit welch höflicher Ernsthaftigkeit Du
> auf Sockenelchs Meldung eingehst, muß ich doch
> schmunzeln.
> Denn die Meldung ist meiner Ansicht nach garantiert nicht
> "echt", sondern ein Fake. Und es wird Dir wohl nach
> kurzem Nachdenken klar werden, wer den Sockenelch
> erfunden hat.
>
> Vergleich doch mal den Sprachstil und die Eingangszeiten
> gewisser Postings miteinander. Dann merkst Du bestimmt,
> aus welcher Himmelsrichtung dieser Elch röhrt.
>
> Vielleicht sollten wir einmal alle gemeinsam auf Elchjagd
> gehen? Natürlich auf Socken, dann können wir uns besser
> anschleichen.
>
> Grüße
> daniela
>
Hallo Daniela

Also enteder bin ich doof oder habe den Witz nicht kapiert falls es einer war...
Hast Du da einen ernsthaften Verdacht wer der Urheber des Fakes sein könnte?

Es grüßt Dich ein leicht verwirrter Südwestelchjäger...
 Re: Ratloser Elchjäger...? 17.05.2006 (16:36 Uhr) daniela
Hallo Elchjäger!

Der Kreis der Verdächtigen ist schon sehr,sehr eng, aber ich hoffe, daß der Übeltäter bald ein Geständnis ablegt.(Weil ich natürlich nichts beweisen kann.)
Auf wen würdest DU denn tippen? Oder glaubst Du noch an den Sockenelch?

Grüße
daniela

PS: Lies auch meine Antwort an Karibu.

 Re: Ratloser Elchjäger...? 17.05.2006 (17:14 Uhr) Southwestsocks
> Auf wen würdest DU denn tippen? Oder glaubst Du noch an
> den Sockenelch?
>
>

Der Sockenelch? Ist das nicht der, der zu Pfingsten die Schokoladenweihnachtsmänner bringt oder verwechsle ich das jetzt mit dem Himmelfahrtsgürteltier das zu Ostern die gefärbten Kartoffeln klaut...???

Also daß das Klappernashorn die kleinen Kinder bringt, daran glaub ich selbstverständlich!!
Aber beim Sockenelch bin ich mir nicht so ganz sicher...

Gruß

SWS
 Re: Ratloser Elchjäger...? 17.05.2006 (18:43 Uhr) Unbekannt
Hallo SWS!
Ist der Sockenelch nicht der, der in Baden Würtemberg den Schlitten vom Weihnachtsmann zieht? Und den Rest des Jahres dann arbeitslos ist? Klar, daß er da auf blöde Ideen kommt.

In Kanada machen das dann wohl die Karibus. Den Schlitten ziehen, nicht die dummen Einfälle, mein ich.

LG
daniela
 Re: Ratloser Elchjäger...? 17.05.2006 (19:23 Uhr) Southwestsocks
> Hallo SWS!
> Ist der Sockenelch nicht der, der in Baden Würtemberg den
> Schlitten vom Weihnachtsmann zieht? Und den Rest des
> Jahres dann arbeitslos ist?

Hallo Daniela

Nicht ganz! im Sommer sucht er sich neue Alufelgen für den Schlitten aus und baut ein Navigatiossystem ein...

Als echter Schwabe spart er dann den Rest des Jahres auf ein paar neue Socken. Was übrig bleibt holt das Finanzamt!

So, ich glaube wir sollten versuchen wieder auf ein sinnvolles Diskussionsthema umzuschwenken, wie wär's mit dem Thema Socken...:-)?

Ich finde ja die Geschichten immer ganz interessant wie die Leute hier im Forum ihre Vorliebe für das rumlaufen in Socken entdeckt haben.
Bei vielen von uns hat es wohl im Sandkasten angefangen, so war es jedenfalls bei mir.

Kannst Du Dich noch erinnern wann Du zum ersten mal in Socken rumgelaufen bist?

Gruß

SWS

 Re: Ratloser Elchjäger...? 17.05.2006 (20:33 Uhr) daniela
Hallo SWS!

Habt Ihr neuerdings so wenig Schnee, daß der Schlitten jetzt Räder statt Kufen braucht?
Also wenn ich dran denke, daß ich dem echten Schwaben zuerst voll auf den Leim gegangen bin, dann könnte ich mich jetzt schon noch ein bißchen ärgern......

Aber Socken find ich auch ein interessantes Thema....

Genau erinnern kann ich mich nicht ans erste Mal in Socken, aber ich weiß, daß es mir als Kind schon gefallen hat, andere in Socken zu sehen. Aber selbst in Socken gesehen zu werden, war mir eher unangenehm. Erst mit 14 oder 15 Jahren wurde ich da etwas mutiger.

Einer der ersten nennenswerten Auftritte in Socken war auf einer Bergtour, als wir auf einer Hütte übernachtet haben. Da habe ich mir extra  dünne gelbe Socken in den Rucksack gesteckt. Auf der Hütte angekommen, tauschte ich dann die dicken verschwitzten "Stinksocken" gegen die frischen gelben. Auf diesen Hütten gibts immer solche lächerlichen Pantoffel zum Ausborgen, das kam natürlich nicht in Frage.

Da lief ich dann in den gelben Socken rum. War auch nicht die Einzige, die da in Socken war, das weiß ich noch genau.
Die Freundin vom Hüttenwirt trug zum Beispiel blaue Socken mit grüner Zehenspitze(oder wie sagt man dazu? vorne an den Zehen waren sie jedenfalls grün). Am Abend standen wir beide dann in Socken vor der Hütte rum, da lag so ein Fußabstreifer aus Hartgummileisten vor der Tür, auf dem stieg sie dauernd herum. Ich fand das total faszinierend, wenn ich jetzt dran denke, frage ich mich, ob sie diese Fußmassage auch richtig genossen hat. Ich glaub, ich muß demnächst wieder eine Bergtour machen....

Grüße
daniela
 Re: Hallo Sockenelch 16.05.2006 (23:44 Uhr) Karibu
Hallo Sockenelch,

es fällt mir nicht ganz leicht, auf deinen Beitrag zu antworten.

Ich habe hin und wieder Frauen, Männer und auch Paare in Hotels oder Pensionen ohne Schuhe frühstücken gesehen; teilweise in Socken. Es war für mich vollkommen in Ordnung.

Nur am Rande bemerkt:
Ich mag es z.B. nicht, wenn deutsche Urlauber sich in Ländern anderer Kultur zu freizügig verhalten - schließlich sind wir Gast und sollten uns der Kultur des Landes anpassen. In fernöstlichen Ländern ist es z.B. üblich in "Stink"-Socken Tempel zu betreten.

In der Gesellschaft, die ich befürworte, gestehe ich den Menschen jeglicher Nation eine gewisse Freiheit zu - gewisse Freiheit bedeutet für mich im Bezug auf dieses Forum, dass die Füsse und Socken frisch sind und nicht den Tischnachbarn durch üblen Geruch die Lust am Frühstück verderben. Diese Aussage beschränke ich allerdings auf deutsche Ferienhotels und Pensionen - First Class schließe ich mal aus!

Wenn individuelle Empfindlichkeiten bestehen, wäre es vielleicht ratsam, Toleranz zu ÜBEN, professionelle Hilfe zu suchen oder gehobenere Unterkünfte zu buchen.

Ich unterstelle dir - zwischen deinen Zeilen gelesen zu haben - dass du allgemein sämtlichen Anblick von Socken als "Stinksocken" empfindest. Wie wäre es, wenn du dich an lokalisierbare Übeltäter direkt wendetest und nicht pauschal in diesem Forum urteiltest?

Gibt es deinerseits einen weiteren Bedarf auf Dialog?

LG Armin
 Re: hallo Markus! 18.05.2006 (00:28 Uhr) Markus
Hi Daniela,
erst mal ein dickes "sorry" daß ich erst jetzt antworte. Ich war die letzten Tage ziemlich im Streß und hatte erst heut wieder Zeit ins Forum zu gehen. Hab mir grad Deine ganzen Beiträge durchgelesen.
Freut mich, daß Du wenigstens auf dem Parcours auch ein wenig Spaß auf Socken hattest. Kannst Du Dir vorstellen öfter sockig im Wald oder so zu spazieren? Ich glaub bei so ner Barfuß-Wanderung würde man sich als einziger auf Socken ganz schön blöd vorkommen. Da sollten wir doch lieber eine eigene Socken-Wanderung durchführen... Egal ob das dann ein Trend-Sport wird ;-)
Ich war am Wochenende auch wieder sockig spazieren. Etwa 1,5 Stunden auf Kies- und Waldwegen und auf Wiesen. War zum ersten Mal in diesem Jahr (der Schnee war heuer leider so lang da) und hab es echt genossen! Ich musste während der Wanderung immer wieder an Dich denken und ob Du wohl auch grad spazieren gehst.
Mir gefällt es ganz gut, wenn man den Socken hinterher den Spaziergang ansieht, aber total versaute Socken mag ich auch nicht.
So ein "Sockenclub" wie das Nektar würde mir bestimmt auch viel Spaß machen, schade daß es bei uns sowas nicht in der Nähe gibt.
Du hast weiter oben auch dem SWS ein paar Fragen gestellt. Ich beantworte die einfach auch mal aus meiner Sicht: Klar ist es logischer in Schuhen auf die Straße zu gehen, aber warum? Doch eigentlich nur weil es halt so üblich ist! Wenn das andere Leute ganz normal auch machen würden, würdest Du (genauso wie ich) auf Socken rausgehen, oder? Mehr Überwindung kostet es mich aber genau deswegen sockig auf die Straße zu gehen als in einem Hotel. Wenn ich das aber mal geschafft hätte, sicher nie allein und nur in einer fremden Stadt, würde ich aber auch in Socken in eine Kneipe gehen. Was ich von dreckigen Socken halte hab ich oben schon geschrieben, bei Mädels find ich die allerdings schon irgendwie hübsch. Aber nur solange man einen schönen Fußabdruck auf der Sohle sieht, nicht völlig verdreckt.
So, ich hoff ich hab nicht zuviel geschrieben. ;-)
Sockige Grüße
Markus
 Re: hallo Markus! 18.05.2006 (02:02 Uhr) daniela
Hallo Markus!
Schön, daß Du wieder da bist!
Was mich betrifft, hatte ich im Hotel eigentlich genausoviel Spaß wie auf dem Parcours. Ich glaube, mir gefällts indoor mindestens genauso wie draußen. Aber drinnen finde ich das Feeling auf harten Böden wie Holz oder Fliesen schöner als auf Teppichböden.

Das Gehen auf Kies ist wahrscheinlich etwas gewöhnungsbedürftig, das hab ich auf dem Parcours wieder mal gemerkt. Wahrscheinlich macht Dir das nichts mehr aus.

Mir ist übrigens grad aufgefallen, daß unser Forum bei "User online" im Moment an 3. Stelle liegt, 17 User online bei Schuhlos! Und auch im Forum selbst jagt ein Beitrag den anderen. Da tut sich richtig was.

LG
daniela  
 Re: hallo Markus! 19.05.2006 (00:06 Uhr) Markus
Hi Daniela,
wär schon mal interessant auf Socken in im Hotel zu sein. Sowas hab ich noch nie gemacht. Haben Dir die anderen Leute von Anfang an nichts ausgemacht? Oder warst Du beim ersten Mal sockig vor allen Leuten schon etwas nervös? Schon schade, daß unsere Vorliebe nicht "salonfähig" ist! Mir gefallen alle Böden besser als Teppich. Der ist auch nichts besonderes, hab ich ja jeden Tag daheim.
Mit dem Kies hast Du nicht ganz recht, ein bißchen macht mir das schon noch aus. Ich lauf auch nur kurze Strecken sockig auf Kies. Wald, Wiese oder ähnliches find ich viel angenehmer. Aber von dem Parcours hätte mir fast alles Spaß gemacht. Muß glaub mal schauen, wo der nächste bei mir in der Nähe ist und das auch probieren.
Heut war's im Forum etwas ruhiger, aber trotzdem genial wieviel die letzten Tage los war! Bin doch nicht so allein wie ich immer dachte ;-)
LG und gute Nacht!
Markus
 Re: hallo Markus! 19.05.2006 (14:13 Uhr) Unbekannt
Hallo Markus!
Ehrlich gesagt, bin ich auch heute noch fast jedes Mal nervös, wenn ich auf Socken mein Hotelzimmer verlasse. Manchmal schlägt mir dabei das Herz bis zum Hals. Aber ich glaube, genau deswegen steh ich auch so drauf.

Was die Salonfähigkeit betrifft, möchte ich nochmal auf die Sofa-Dining-Clubs zurückkommen: Das sind wirklich absolut angesagte Schicki-micki-Top-In-Restaurants. Und alle sind dort beim Abendessen strümpfig. Also kanns ja nicht ganz un-salonfähig sein.

Wenngleich ich Dir jetzt nicht wirklich empfehlen würde, in ein gutbürgerlich-spießiges Restaurant in Socken reinzumarschieren. Aber da habe ich einmal sogar mit meinen rot-weißen Puma Racing Schuhen schon für verwunderte Blicke gesorgt. Also was solls.

LG
daniela
 Re: hallo Markus! 20.05.2006 (02:11 Uhr) Markus
Hallo Daniela,
Du mußt ja richtig viel in Hotels rumkommen, oder? Ich weiß nicht ob ich mich allein aus dem Zimmer trauen würde. Vielleicht wenn ich eine sockige Begleitung hätte.
In den Sofa-Dining-Clubs verbringt man den Abend aber auf einem Sofa, da ist es halt normal die Schuhe auszuziehen. Bei jeder anderen Gelegenheit, sich auf Socken in der Öffentlichkeit zu zeigen, wird man schon schief angeschaut. Deswegen bleib ich dabei, daß es nicht "salonfähig" ist, leider! Trotzdem würde ich das in so nem Club mal gern ausprobieren, vielleicht wenn ich mal in München bin. In ein gutbürgerliches Lokal würd ich sowieso nie sockig gehen, aber warum die Deine Puma-Schuhe komisch anschauen versteh ich nicht!
Ist momentan auffällig, wie viele in dem Forum aus Südbayern kommen. Find ich genial, ist hier ne "Socken-Hochburg"?
Schlaf gut!
Liebe Grüße Markus
 Re: hallo Markus! 20.05.2006 (06:32 Uhr) Unbekannt
Hallo Markus!
Also ich übernachte oft in Hotels, und werde dort eigentlich auch in Socken eher selten schief angeschaut. Wenn, dann eben meistens von spießigen Leuten. Denen waren damals meine Pumas wohl auch zu bunt und zu lässig, die saßen da mit braunen Sakkos und braunen Krawatten, die Damen und sogar die jungen Mädchen im karierten Rock.

Wenn ich beispielsweise in Mailand in einem extremeren Outfit unterwegs bin, schauen die Leute höchstens bewundernd. Wenn ich im gleichen Outfit dann durch eine deutsche Kleinstadt laufe, schauen mich alle schief an und einige lachen auch. Das ist für mich total in Ordnung so.

Da fällt mir noch was ein: Vor Jahren war ich mal beim GP in Monte Carlo. Da waren auf den Motorbooten, die vor Anker lagen, jede Menge Leute in Socken (auf den Yachten sind ja Schuhe verboten), und einige gingen dann auch im Hafen gleich sockig spazieren. Also ich bleib dabei: Es ist  salonfähig.

LG
daniela
 Re: hallo Markus! 21.05.2006 (01:10 Uhr) Markus
Hallo Daniela,
ich bin so gut wie nie in Hotels, deswegen werd ich das wohl auch nie ausprobieren können. Was meinst Du wie die in dem Lokal geschaut hätten, wenn Du da in Socken reinmarschiert wärst?!
Ist Dein Outfit denn so krass oder sind die Leute nur extrem spießig? Kann ich mir schon vorstellen, daß das in europäischen Metropolen lässiger genommen wird als in einem deutschen Nest. Das mit Monaco find ich allerdings schon überraschend, hätt ich nicht gedacht.
Siehst Du eigentlich auch gern andere Leute (oder nur Jungs/Mädels) in Socken laufen oder ist Dir das egal? Mir gefällt das nämlich beispielsweise nur bei hübschen Girls und Frauen, bei Männern interessiert mich das überhaupt nicht. Was trägst Du am liebsten für Socken?
Sorry, daß ich Dich so viel frage, ich hoff ich nerv Dich nicht!
Schlaf gut!
LG Markus
 Re: hallo Markus! 22.05.2006 (01:38 Uhr) daniela
Hallo Markus!
Warum machst Du nicht mal ein paar Tage Urlaub in einem Hotel, ein bißchen weg von zu Hause? Das tut echt gut.

Krass find ich mein Outfit nie, manchmal wohl etwas auffällig....je nach Laune halt.

Ich schaue gerne hin, wenn andere in Socken gehen, eigentlich bei Jungs UND bei Mädels, wichtig ist mir, daß es irgendwie gut ausschaut, vor allem sockenmäßig. Und echt aufregend find ich das, wenn die Situation irgendwie spannend ist, also nicht unbedingt im Freundeskreis beim Fernsehen auf der Couch.

Wenn Du irgendwo draußen in Socken unterwegs wärst und einen anderen Mann in Socken antreffen würdest, würde Dich das nicht zumindest irgendwie freuen? Und gefallen Dir eigentlich Deine eigenen Sockenfüße?

Ich trage am liebsten relativ dünne Baumwollsocken (aber nicht extrem dünn). Am besten find ichs, wenn sie schon öfter gewaschen wurden, gut passen, aber nicht zuuu eng anliegen. Am liebsten einfärbig, schwarz, weiß, blau, rot, orange, gelb, cremefarben.......da hab ich immer genug davon mit auf Reisen....

LG
daniela
 Re: hallo Markus! 23.05.2006 (00:44 Uhr) Markus
Hi Daniela,
da hast Du schon recht mit dem Urlaub, aber das macht nur wirklich Spaß mit der richtigen Begleitung. Und die hab ich momentan leider nicht.

Geht mir genauso, aber halt nur bei Mädels. Ich seh IMMER gern sockige Frauen-Füße, aber auch vor allem in ungewohnten Situationen. Am allerliebsten Outdoor, da ist dann bei mir das gewisse Kribbeln da.

Klar würd ich mich freuen, nen anderen Mann zu treffen, aber nicht wegen seinem sockigen Anblick, sondern nur weil ich einen Gleichgesinnten sehe. Bei einem Mädel wär das eine doppelte Freude... Meine eigenen Sockenfüße gefallen mir jetzt nicht besonders, eher die Socken an meinen Füßen. Ich trag normal meistens schwarze Socken, aber zum spazieren lieber hellere. Wie ich früher schon erwähnt hab, gefällt es mir ganz gut wenn man den Socken den Spaziergang hinterher ansieht. Deswegen dazu die hellen.

LG Markus
 Re: hallo Markus! 23.05.2006 (03:02 Uhr) daniela
Hallo Markus!

Ich verstehe Dich vollkommen.
Wenn ich ein Mädel in einer interessanten Situation in Socken sehe, dann finde ich es auch eher deswegen kribblig, weil ich mich dann in dieses Mädel hineindenken kann. So auf die Art: "Wow, muß das jetzt krass sein, hier in Socken rumzustehen...."

Ich glaube, wenn man nur die Sockenfüsse betrachtet, könnte ich zumindest bei kleineren Schuhgrössen Herren und Damen manchmal gar nicht unterscheiden. Barfuß wäre das sicher leichter.

Morgen muß ich wahrscheinlich wieder in einem Hotel übernachten. Werde auf jeden Fall weiße Socken einpacken.

LG
daniela
 Re: hallo Markus! 24.05.2006 (00:54 Uhr) Markus
Hallo Daniela,
Du bist ja mehr in Hotels unterwegs als zuhause ;-) Ich hoff Du hast dort viel Spaß in Deinen weißen Socken.

Ich finde schon, daß man sockige Füße von Männern und Frauen meistens gut unterscheiden kann. Aber vielleicht täusch ich mich auch, wär mal ein Versuch für Wetten daß...?

Du hast den SWS woanders im Forum gefragt, ob er in Socken durch die Stadt laufen würde. Könntest Du Dir eigentlich einen sockigen Stadtspaziergang mit Wirtshausbesuch, Shoppingtour oder ähnlichem vorstellen? Wär ja schließlich Dein bevorzugter Boden.

Das Wetter ist hier richtig nervig, ich komm überhaupt nicht zu weiteren Wanderungen. Das ärgert mich schon etwas.

LG Markus
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (00:02 Uhr) daniela
Hallo Markus!

Mein bevorzugter Boden ist eigentlich Fliesenboden oder Holzboden. Davon hatte ich gestern wieder jede Menge im Hotel...draußen hats auch geregnet, da war ich halt sehr viel im hoteleigenen Cafe.
Da waren die weißen Socken unten gar nicht mehr so weiß, heute sind sie aber wieder frisch gewaschen, sehen aus, als ob nichts gewesen wäre.
Im Hotel gab es in der Cafe-Bar auch ein Internet-Terminal, ich wollte schon einen "Livebericht" durchgeben, fand das dann aber doch zu übertrieben. Oder soll ich das nächstes Mal machen?
Ich komm sicher demnächst wieder in dieses Hotel.

Zum Frühstück mußten dann blaue Socken ihren Dienst tun.

Es war auch eine Gruppe junger Männer im Hotel, von denen sah ich mindestens 3 auf Socken rumlaufen. Auch beim Frühstück und im Cafe. Die waren wohl auf einer mehrtägigen Weitwanderung, denn am Vormittag gingen sie dann mit Rucksack und voller Ausrüstung raus. Da hatten sie aber alle die Wanderschuhe an, nicht daß Du denkst, jetzt gäbe es schon Socken-Weitwanderwege....
So eine mehrtägige Wanderung mit Übernachtung in Hotels ist schon interessant. Da sieht jeder ein, daß man nicht noch extra Schuhe fürs Hotel mitschleppen will, sondern nur ein Paar feine leichte Socken...und mit den schmutzigen Wanderschuhen ist es auch nicht so gemütlich. Aber bei Dir werden die Wanderschuhe ja wohl nicht sehr schmutzig.

LG
daniela
 Hallo Daniela, 26.05.2006 (00:37 Uhr) Karibu
noch online?
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (00:52 Uhr) Markus
Hallo Daniela,
dann könntest Du Dir also so nen Stadtspaziergang nicht vorstellen, oder?
Anscheinend ist Dein Hotel nicht das sauberste, wenn Deine Socken so dreckig wurden! (natürlich nur Spaß) Ist es den blauen denn genauso ergangen?
Den Livebericht find ich nicht übertrieben, ganz im Gegenteil. Würd mich echt freuen, wenn Du nächstes Mal einen schreibst. "Live" schreibt man bestimmt unter einem anderen Eindruck, als wenn man eine Nacht drüber geschlafen hat. Stell ich mir zumindest so vor.
Ich brauche doch gar keinen Socken-Weitwanderweg, mir würde ein Barfuß-Wanderweg reichen! Der wäre dann ganz schnell umfunktioniert... Stell ich mir interessant vor, eine tagelange Wanderung nur auf Socken. Da müsste allerdings der Untergrund auch passen. Aber so bleib ich halt bei meinen ganz normalen Wanderwegen, auf denen geht das ja auch ganz gut wenn das Wetter mal wieder mitspielt. Aber Du hast recht, das "Alibi" von denen ist nicht schlecht. Übrigens, ich hab gar keine Wanderschuhe... :-) Ich geh nämlich nicht "normal" wandern!

LG Markus
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (00:59 Uhr) Markus
Hi Daniela,
hab grad gelesen wie Du zu nem Stadtspaziergang stehst, mußt es nicht zum dritten Mal schreiben... ;-)
Was ist hier im Forum eigentlich um diese Uhrzeit noch los?! Ist ja Wahnsinn!

LG Markus
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (01:04 Uhr) Karibu
Ja, bin ebenfalls erstaunt, dass sich hier um diese Zeit noch nette Leute tummeln.

LG
Armin
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (01:07 Uhr) daniela
Ist ja noch gar nicht spät, Leute!

LG
daniela
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (01:12 Uhr) Markus
Naja, wenn man wie ich morgen, oder besser heut, um 7Uhr arbeiten muß, dann ist es schon spät! Deswegen, gute Nacht Ihr beiden! Ich les morgen, was Ihr noch geschrieben habt. Viel Spaß weiterhin!

LG Markus
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (01:34 Uhr) daniela
Gute Nacht, Markus!

Und demnächst gibts einen "Livebericht", versprochen.

Das wird ja immer lustiger hier.

daniela
 Re: hallo Markus! 26.05.2006 (02:04 Uhr) Karibu
Gute Nacht Markus!

Bin in der glücklichen Lage, morgen einen freien Tag zu haben; Montag darf ich auch wieder "Büroluft" schnuppern.

So long und lG
Armin

PS: Verabschiede mich jetzt aber auch in die Koje!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.