plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

83 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Erlebnis in USA 16.04.2005 (00:53 Uhr) Kerstin
Hallo !

Ich zieh' bei jeder passenden (und manchmal auch unpassenden) Gelegenheit meine Schuhe aus und genieße es, auf Strümpfen zu laufen. Erlebnisse gibt's genug - lustige, prickelnde und auch peinliche (hab' ja schon mal was berichtet).

Letztes Jahr hatte ich in USA ein tolles Erlebnis.

Die Frauen in USA sind was das Schuhe Ausziehen angeht viel offener und selbstbewußter als wir hier in Good Old Germany. Ich hatte dort ein paar Tage in unserer Niederlassung zu tun. Als ich ankam und meinen Schreibtisch im Großraumbüro bezog, sah ich, daß etliche der Ladies die Schuhe irgendwo unter ihrem Schreibtisch verstreut hatte. Auf Strümpfen zu Kopierer oder zum Kaffeeautomaten zu laufen war hier absolut nichts besonderes. Muß ich erwähnen, daß nach wenigen Minuten meine Schuhe auch unter dem Schreibtisch lagen ? Zum ersten Meeting mit dem Niederlassungsleiter kam ich aber dann doch mit Schuhen. Im Gegensatz zu seiner Assistentin Barbara: die kam auf Strümpfen ins Besprechungszimmer ... und das war offensichtlich für niemand etwas besonderes. Ich hab' mich am ersten Tag mit Barbara angefreundet. Am nächsten Tag ging auch ich schon mal ohne Schuhe zum Kaffeeautomaten, aber mit Barbara konnte ich nicht mithalten. Es war ein warmer, aber regnerischer Tag und Barbara kam mit Stiefeln ins Büro; aber schon nach wenigen Minuten war sie wieder wie gewohnt auf Strümpfen. In der Mittagspause wollten wir alle quer durch die Ladenpassage (in der das Office lag) zu einem Italiener zum Lunch. Zu meiner Verwunderung ging Barbara auf Strümpfen mit. Auf meine Frage, warum sie keine Schuhe anzog, meinte sie nur, es wäre hier nichts besonderes, auf Strümpfen zu laufen - hauptsache Kostüm und Bluse bzw. der Hosenanzug wären "businesslike". Auf dem Weg zum Italiener sah ich außer Barbara noch zwei weitere Ladies, die auch auf Strümpfen unterwegs war.
Am dritten Tag hatte ich mit Barbara vereinbart, daß wir nur zu zweit Essen gehen wollten - wieder in der Ladenpassage. Meine Schuhe lagen irgendwo unter meinem Schreibtisch verstreut, ich nahm all' meinen Mut zusammen und wir gingen beide auf Strümpfen los. Für mich war es eine prickelnde und absolut tolle Erfahrung, für Barbara offensichtlich eine ganz normale Sache ... und all die Leute, die uns unterwegs begegneten, schienen uns beide kaum zu beachten.
Wieder zuhause in der Firmenzentrale mußte ich mich erst wieder daran gewöhnen, in meine Schuhe zu schlüpfen, wenn ich vom Schreibtisch aufstehe. Eine Sache hab' ich allerdings beibehalten: Wenn ich mir einen Kaffee hole, dann geh' ich immer noch auf Strümpfen.

Viele Grüße
Kerstin
 Re: Erlebnis in USA 19.04.2005 (22:36 Uhr) Peter
> Hallo !
>
> Ich zieh' bei jeder passenden (und manchmal auch
> unpassenden) Gelegenheit meine Schuhe aus und genieße es,
> auf Strümpfen zu laufen. Erlebnisse gibt's genug -
> lustige, prickelnde und auch peinliche (hab' ja schon mal
> was berichtet).
>
> Letztes Jahr hatte ich in USA ein tolles Erlebnis.
>
> Die Frauen in USA sind was das Schuhe Ausziehen angeht
> viel offener und selbstbewußter als wir hier in Good Old
> Germany. Ich hatte dort ein paar Tage in unserer
> Niederlassung zu tun. Als ich ankam und meinen
> Schreibtisch im Großraumbüro bezog, sah ich, daß etliche
> der Ladies die Schuhe irgendwo unter ihrem Schreibtisch
> verstreut hatte. Auf Strümpfen zu Kopierer oder zum
> Kaffeeautomaten zu laufen war hier absolut nichts
> besonderes. Muß ich erwähnen, daß nach wenigen Minuten
> meine Schuhe auch unter dem Schreibtisch lagen ? Zum
> ersten Meeting mit dem Niederlassungsleiter kam ich aber
> dann doch mit Schuhen. Im Gegensatz zu seiner Assistentin
> Barbara: die kam auf Strümpfen ins Besprechungszimmer ...
> und das war offensichtlich für niemand etwas besonderes.
> Ich hab' mich am ersten Tag mit Barbara angefreundet. Am
> nächsten Tag ging auch ich schon mal ohne Schuhe zum
> Kaffeeautomaten, aber mit Barbara konnte ich nicht
> mithalten. Es war ein warmer, aber regnerischer Tag und
> Barbara kam mit Stiefeln ins Büro; aber schon nach
> wenigen Minuten war sie wieder wie gewohnt auf Strümpfen.
> In der Mittagspause wollten wir alle quer durch die
> Ladenpassage (in der das Office lag) zu einem Italiener
> zum Lunch. Zu meiner Verwunderung ging Barbara auf
> Strümpfen mit. Auf meine Frage, warum sie keine Schuhe
> anzog, meinte sie nur, es wäre hier nichts besonderes,
> auf Strümpfen zu laufen - hauptsache Kostüm und Bluse
> bzw. der Hosenanzug wären "businesslike". Auf dem Weg zum
> Italiener sah ich außer Barbara noch zwei weitere Ladies,
> die auch auf Strümpfen unterwegs war.
> Am dritten Tag hatte ich mit Barbara vereinbart, daß wir
> nur zu zweit Essen gehen wollten - wieder in der
> Ladenpassage. Meine Schuhe lagen irgendwo unter meinem
> Schreibtisch verstreut, ich nahm all' meinen Mut zusammen
> und wir gingen beide auf Strümpfen los. Für mich war es
> eine prickelnde und absolut tolle Erfahrung, für Barbara
> offensichtlich eine ganz normale Sache ... und all die
> Leute, die uns unterwegs begegneten, schienen uns beide
> kaum zu beachten.
> Wieder zuhause in der Firmenzentrale mußte ich mich erst
> wieder daran gewöhnen, in meine Schuhe zu schlüpfen, wenn
> ich vom Schreibtisch aufstehe. Eine Sache hab' ich
> allerdings beibehalten: Wenn ich mir einen Kaffee hole,
> dann geh' ich immer noch auf Strümpfen.
>
> Viele Grüße
> Kerstin

Hallo Kerstin!

Das klingt ja nach aufregenden Erlebnissen! Ich nehme an, du hast es genossen, ohne Schuhe unterwegs sein zu können. Wie viele Tage hast du in eurer amerikanischen Niederlassunt zu tun gehabt?

Hast du vom Gehen in der Ladenpassage nicht schmutzige Füsse bekommen? Solche Böden sind ja nicht unbedingt sauber ....

Hast du deine Schuhe, nachdem ihr zurückgekommen seid, wieder angezogen, oder bist du auf Strümpfen geblieben? Soweit ich mich erinnern kann, sind in den USA Shopping-Malls und Büros recht stark klimatisiert - da kann es ziemlich kühl werden drinnen, auch wenn es draußen 35 Grad und mehr hat. Wie war der Boden? Ich persönlich finde es ja aufregend, den kühlen Boden unter den Füßen zu spüren, aber mit der Zeit handelt man sich ja doch kalte Füße ein. Wie war das bei dir?

Was hast Du normalerweise im Büro angehabt? Waren die anderern Kolleginnen im Büro auch ohne Schuhe?

l.G. und vielen Dank für die tolle Geschichte!

Peter
 Re: Erlebnis in USA 19.04.2005 (22:48 Uhr) Karibu
Hallo Kerstin,

habe deinen Beitrag mit Interesse gelesen und durchaus Parallelen zu einem U in den USA - aber auch zu den Menschen anderer Länder festgestellt.

Als besonderes Extrem fällt mir das Baden in Klamotten ein. Insbesondere in Asien ist das für die Menschen kein Thema; in Afrika, den USA und z.T. auch Spanien oder auch Frankreich wird es durchaus ohne Bedenken praktiziert.
- Und wir machen uns Gedanken, wenn wir auf Socken bzw. Strümpfen Lebensmittel einkaufen wollen!? Ist doch schon typisch deutsch, oder?

LG Karibu/Armin

 Re: Erlebnis in USA 20.04.2005 (01:41 Uhr) Peter
> Hallo Kerstin,
>
> habe deinen Beitrag mit Interesse gelesen und durchaus
> Parallelen zu einem U in den USA - aber auch zu den
> Menschen anderer Länder festgestellt.
>
> Als besonderes Extrem fällt mir das Baden in Klamotten
> ein. Insbesondere in Asien ist das für die Menschen kein
> Thema; in Afrika, den USA und z.T. auch Spanien oder auch
> Frankreich wird es durchaus ohne Bedenken praktiziert.
> - Und wir machen uns Gedanken, wenn wir auf Socken bzw.
> Strümpfen Lebensmittel einkaufen wollen!? Ist doch schon
> typisch deutsch, oder?
>
> LG Karibu/Armin
>

Da hast du Recht. In anderen Ländern ist man viel entspannter, insbesondere was das Barfußlaufen bzw. Laufen in Socken angeht. Was die USA betrifft, kann ich mich an einige Erlebnisse erinnern.

Einmal habe ich an einem Highway-Parkplatz eine Familie gesehen, die gerade Rast gemacht hat, und die Tochter (mußte so um die 16 gewesen sein) ist ohne Schuhe, nur in weißen Socken über den ganzen Parkplatz gelaufen. Die Sohlen waren natürlich binnen Minuten schwarz von all dem Schmutz, Öl und Gummiabrieb. Die Eltern haben nichts dabei gefunden. Nur ein kurzes "You'r goin in ya socks today?" hat man gehört. Man stelle sich nur vor, wie hierzulande eine typische Mutter reagieren würde, wenn sie sehen würde, wie ihre Tochter / ihr Sohn gerade dabei ist, seine / ihre Socken oder Strümpfe zu ruinieren ...

l.G.

Peter
 Re: Erlebnis in USA 16.05.2005 (18:06 Uhr) Unbekannt
Hallo,

Deine Erfahrungen in den USA stimmen, dort ist alles viel lockerer. Es ist nichts besonderes, mit Pumps an den Strand zu gehen oder umgekehrt auch mal ohne Schuhe auf Strümpfen durch die shopping malls zu ziehen...
Vor ein paar Jahren bin ich mal nach einem Flug ohne Schuhe zum Gepäckband, was meinem Freund gut gefallen hat. Als ich nach einer Weile wieder kam, waren ein Pump weg, ich glaube es waren ein paar Girls, die mit auf dem Flug waren. Keine Chance. Also bin ich ohne ins Hotel, die haben zwar geschaut, als ich den einzelnen Pump mit der Creditkarte auf die Rezeption gelegt habe, aber sonst kein Problem.
Am nächsten Tag hab ich dann auf nur einem Schuh die Gegend erkundet... alles easy im Vergleich zu hier.
Janet
 Re: Erlebnis in USA 16.05.2005 (20:50 Uhr) Unbekannt
Oh weh,

hattest Du denn keine anderen Schuhe dabei die Du anziehen konntest ? Mit einem Pump klingt lustig. Ich habe vor einigen Jahren auch mal ein Mädel, denke so um die 18 beobachten können, als sie mit einem schuh durch die stadt ging. Den anderen hatte sie verloren. War ihr schon was peinlich. Denke ihre weiße socke sah nachher auch schön unter der sohle aus *lol*
 Re: Erlebnis in USA 22.05.2005 (14:43 Uhr) Unbekannt
> Oh weh,
>
> hattest Du denn keine anderen Schuhe dabei die Du
> anziehen konntest ?

nein, hatte ich nicht, nur ein Paar Sneaker, aus denen hatte aber mein Freund mal wieder die Schnürriemen gezogen, außerdem sahen die zu Nylons doof aus. Nehme meist kaum Schuhe mit, da die dort günstig zu kaufen sind und sowieso nicht lange halten...
Was sollte ich also machen, hatte noch im Hotel eine gleichalterige Frau angesprochen, die war aber nicht bereit, mir ihre zu leihen, typisch Touristin.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.