plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

79 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Chinarestaurant 31.12.2005 (02:02 Uhr) micha
Hi bin neu hier!
War letztens im China restaurant. Die Bedienung (chinesin etwa ende 20) hatte zuerst Stifeletten zum schnüren an die jedoch schon auf waren. sie schlappte immer hinten aus ihren Schuhen heraus. Später kam sie dann ohne Schuhe wieder. Sie trug nur eine schwarze Nylonstrumpfhose. Mir gefiel der anblick ihrer bestrumpften kleinen füße (etwa schuhgröße 37) auf dem teppich im restaurant. Immer wenn sie vorbeikam musste ich wieder auf ihre schwarzen nylonfüße gucken. traute mich jedoch nicht sie darauf anzusprechen.
ging es jemandem von euch auch schon mal so?
 Re: Chinarestaurant 31.12.2005 (10:26 Uhr) Sock
Ging es jemandem von euch auch schon mal so?

Hi Micha,

war an am 2. Weihnachtsfeiertag mit der gesamten Familie beim Thailänder (in Erinnerung an den Tsunami), dabei ging es mir ähnlich. Die junge Bedienung trug in ihren Flip-Flops schwarze Socken. Nach einiger Zeit konnte ich sehen, wie sie auf dieses Schuhwerk verzichtete und nur auf ihren schwarzen Socken uns bediente. Sie hatte vermutlich auch Schuhgröße 37. Natürlich traute ich mich nicht sie darauf anzusprechen - immerhin war die Familie daneben, die mein Faible nicht so entspricht. Auf alle Fälle werde ich wieder dorthin gehen und versuchen diese Bedienung zu sehen. Vielleicht schon nächste Woche, denn einer meiner guten Vorsätze ist fürs nächste Jahr: Ich möchte mehr Frauen in Socken, Strümpfen oder Strumpfhosen bewundern.

Bis dann und einen guten Rutsch ins Neue Jahr
Sock
 Beim Italiener 01.01.2006 (17:50 Uhr) SonjaF
Diese Begebenheit ist schon etwas über ein Jahr zurück.
Mein Freund rief mich Mittags an und lud mich zum Italiener ein.
Das ging mir dann den ganzen Tag durch den Kopf, wie es den im Restaurant ohne Schuhe wäre. Ich nahm mir fest vor, das ich beim Italiener die Schuhe ausziehen werden. Zu meinen schwarzen Nadelstreifen-Minirock zog ich eine dünne schwarze Strumpfhose und Stiefel an. Ich überlegte schon noch ganz kurz, ob ich nicht eine Hose anziehen sollte, damit es nicht so auffällt, wenn ich keine Schuhe anhabe aber schon läutete mein Freund an der Tür und ich mußte weiter. Im Auto erzählte ich meinen Freund von meinen heutigen Vorhaben und er war natürlich begeistert. Er meinte ich soll die Stiefel doch gleich im Auto lassen. Das wollte ich aber zu der Jahreszeit doch nicht. Dann einigten wir uns, das ich die Stiefel gleich an der Garderobe mit dem Mantel ausziehe. Als wir die Pizzeria betraten, hatte ich schon ein etwas flaues Gefühl im Magen, hatte ich es doch übertrieben? Aber es half nun nichts mehr, schließlich habe ich es ja meinen Freund schon so fast versprochen. Also Mantel aufhängen, Reisverschlüsse von den Stiefeln öffnen und raus aus den Stiefeln. Direkt an der Garderobe war ein Tisch mit Leuten. Ich merkte, wie sie alle auf mich blickten und dann tuschelten. Nylonbestrumpft ohne Schuhe ging ich mit meinem Freund durch die Pizzeria. Ich hatte für einen Moment den Eindruck, das mich alle Blicke der Gäste durchbohrten, wahrscheinlich aber nur Einbildung. Natürlich setzte sich mein Freund an einen Tisch, der ziemlich in der Mitte des Raumes war. Ich merkte, wie ringsrum getuschelt wurde. Für eine zeitlang war mir das ganze schon unangenehm, aber auch irgendwie antörnend. Der Kellner kam, lies sich aber nichts anmerken und wir bestellten erst mal die Getränke und suchten uns dann was zum Essen aus der Speisekarte aus. Irgendwie konnte ich mich gar net auf die Karte konzentrieren. Als der Kellner kam, hatte ich den Eindruck das er ein bischen grinste, als er fragte was die Seniorita essen wolle. Der Boden war gefliest und es war ein schönes Gefühl, die Struktur der Fliesen mit den Füßen zu spüren. Mit der Zeit machte es mir gar nichts mehr aus, ohne Schuhe im Restaurant zu sitzen. Das Essen wurde serviert und wir haben dann gegessen und mit der Zeit hatte ich den Eindruck, das es auch im Restaurant keinen mehr interessierte, das ich ohne Schuhe war. Ich mußte dann zur Toilette. Ich überlegte zwar, ob ich meine Stiefel dazu anziehen sollte, da ich das Restaurant aber kannte, und wußte, das die Toiletten sehr ordentlich sind, ging ich beherzt ohne Schuhe nur mit Nylonfüssen wieder durch das ganze Restaurant, die Treppe hinunter zu den Toiletten. Beim Händewaschen kam dann noch ein Mädchen etwa in meinem Alter dazu und fragte dann warum ich eigentlich keine Schuhe hätte. Ich erwiederte, das ich die Stiefel an der Garderobe ausgezogen habe, da es einfach ohne Schuhe bequemer ist. Nun ging es wieder die Treppe hoch und durch das ganze Restaurant. Mein Freund machte mir dann noch ein Kompliment und sagte, das ich einfach schöne Füsse hätte und doch eigentlich keine Schuhe bräuchte. Wir bestellten dann noch ein Früchteeis und tranken einen Espresso. Beim Zahlen grinste dann der Kellner wieder und warf einen offensichtlichen Blick auf meine Füsse. Dann gings wieder auf Nylonfüssen durchs ganze Restaurant, rein in die Stiefel, Mantel an und nach Hause.

LG
Sonja
 Re: Beim Italiener 19.01.2006 (12:15 Uhr) Bjoernii
Hallo Sonja

ich finde es klasse das Du deine Stiefel im Restaurant schon an der Tür ausgezogen hast. Hast Du soetwas nochmal getan?
ich hab eine Bekannte mit der ich ab und zu mal mittags essen geh und ich würd Sie auch gerne mal dazubringen die Schuhe am Eingang auszuziehen? Wie stell ich das bloß an???

Viele Grüße
Björn
 Re: Beim Italiener 16.02.2006 (17:02 Uhr) Bjoern2
Hey ich hab grade diesen Bericht gelesen und würd gerne einmal an alle Mädels und Frauen hier fragen: Würdet Ihr euch das auch trauen ???

Viele Grüße
Björn
 Re: Chinarestaurant 02.01.2006 (21:34 Uhr) Tim
Hallo - bin auch neu hier!

Ich lese schon lange die Beiträge und finde es beruhigend, daß ich mit meiner Vorliebe offenbar nicht alleine dastehe.
Zu Deinem Beitrag fiel mir spontan ein Erlebnis ein, das ich vor etlichen Jahren in einem abgelegenen Dorf in den Karpaten hatte. An dem Ort, wo ich mich einige Tage aufhielt, gab es eine Art Dorfladen mit Kneipe. Außer dem Eigentümer arbeitete dort ein recht hübsches Mädchen. Sie war ziemlich ärmlich gekleidet - aber vor allem trug sie keine Schuhe! Egal ob sie dort die Gäste bediente, saubermachte oder auch draußen etwas zu besorgen hatte, alles erledigte sie nur auf Strümpfen! Wie Du Dir denken kannst, habe ich dort regelmäßig hineingeschaut. Die Leute, bei denen ich wohnte meinten, es sei sehr wahrscheinlich daß sie keine Schuhe besäße oder Geld dafür hatte. Sicherlich nicht gerade lustig, aber ich wollte euch das Erlebnis nicht vorenthalten.
 Re: Chinarestaurant 18.01.2006 (21:46 Uhr) Bernd
Hi Tim,

du hast recht - es ist traurig, dass sich manche Leute keine Schuhe leisten können, andererseits ergibt sich so mancher hübsche Anblick. Was für Strümpfe trug das Mädchen ? Nachdem sie auch draussen auf Strümpfen lief sahen die wahrscheinlich recht mitgenommen aus.

Ich war vor einigen Jahren in der Schweiz beim Skifahren und stieg in einem kleinen Hotel ab. Das Zimmermädchen - sie sprach kein Wort deutsch - war den ganzen Tag nur auf Strümpfen im Hotel unterwegs - egal, ob sie die Zimmer reinigte, in der Eingangshalle aufräumte oder Koffer auf die Zimmer trug. Ob sie das machte, weil sie sich keine Schuhe leisten konnte oder weil es einfach bequem war - keine Ahnung. Ich konnte sie auch nicht fragen.

Grüsse
Bernd
 Re: Chinarestaurant 19.01.2006 (18:09 Uhr) Tim
Hallo Bernd,
irgendwie kam ich mir auch etwas fies vor weil ich ihren Anblick so genossen habe. Aber es war eben eine Situation die man so sicher nur selten erlebt. Das Mädchen war schlank, sie hatte ihre langen dunklen Haare hinten zusammengebunden und trug jeden Tag denselben, etwas über-knielangen   schwarzen Rock, der am Saum schon ziemlich ausgefranst und an einigen Stellen eingerissen war. Dazu je nach Wetter einen dicken Pullover oder ein verwaschenes rotes Sweatshirt. Ihre Beine steckten in Kniestrümpfen oder einer dicken Strumpfhose (konnte ich nicht erkennen, dazu war der Rock zu lang), wovon sie mindestens zwei hatte, eine schwarze und eine hellblaue. Darüber trug sie (statt Schuhen) dicke, früher wohl mal weiße Socken die ihr zu groß waren und auch ständig herunterrutschten (oft, wenn sie einen Gast bedient hatte, zog sie sie wieder hoch, aber schon wenn sie in der Tür zur Küche verschwunden war, waren sie wieder unten). Soweit ich erkennen konnte, waren das jeden Tag dieselben Socken, und entsprechend sahen sie aus. Einmal kam ich in den Laden und sie wischte auf Knien den Boden unter einem Tisch. Durch die zwei Paar durchgelaufenen Strümpfe konnte ich ihre Fußsohlen erkennen, die allerdings genauso schwarz waren wie die Sohlen der Strümpfe selber. Ich sah sie auch oft im Dorf, auf dem Markt, einmal selbst an einem ziemlich feuchten Tag. Sie tat mir echt leid, aber ich war damals einfach zu feige, ihr vielleicht Schuhe oder zumindest neue Socken zu schenken.
Allerdings habe ich es in der Gegend öfter erlebt, daß nur Strümpfe ohne Schuhe getragen wurden, im Haus sehr oft, ab und zu aber auch draußen. So war es auch in einer mir gut bekannten Familie, vor allem deren damals 15-jährige Tochter sah damit total süß aus, und ihre Mutter machte es genauso, natürlich nur wenn es trocken war. An einem Sonntag wunderte ich mich allerdings nicht schlecht, als das Mädchen fast den ganzen Tag in ihrer schwarzen Feinstrumfhose verbrachte! Morgens waren wir in der Kirche, wozu Sie ein schönes Kleid, Pumps und eben die Strumpfhose trug. Nach unserer Rückkehr zog sie sofort die Schuhe aus und ging ins Haus. Kurz darauf kam sie wieder in den Garten, aber die Schuhe blieben für den Rest des Tages wo sie lagen. Wir waren fast den ganzen Tag draußen, selbst bei den Nachbarn. Warum sich ihre Eltern nicht aufregten verstehe ich bis heute nicht, die für dortige Verhältnisse richtig teuren Strümpfe hatten abends schon einige Laufmaschen, was aber niemanden störte!
Wie kam denn Dein Zimmermädchen daher? In der Schweiz doch bestimmt richtig adrett?









> Hi Tim,
>
> du hast recht - es ist traurig, dass sich manche Leute
> keine Schuhe leisten können, andererseits ergibt sich so
> mancher hübsche Anblick. Was für Strümpfe trug das
> Mädchen ? Nachdem sie auch draussen auf Strümpfen lief
> sahen die wahrscheinlich recht mitgenommen aus.
>
> Ich war vor einigen Jahren in der Schweiz beim Skifahren
> und stieg in einem kleinen Hotel ab. Das Zimmermädchen -
> sie sprach kein Wort deutsch - war den ganzen Tag nur auf
> Strümpfen im Hotel unterwegs - egal, ob sie die Zimmer
> reinigte, in der Eingangshalle aufräumte oder Koffer auf
> die Zimmer trug. Ob sie das machte, weil sie sich keine
> Schuhe leisten konnte oder weil es einfach bequem war -
> keine Ahnung. Ich konnte sie auch nicht fragen.
>
> Grüsse
> Bernd
 Re: Chinarestaurant 19.01.2006 (22:02 Uhr) Bernd
Hi Tim,
so genau kann ich mich an das Zimmermädchen nicht mehr erinnern - ist doch schon ein paar Jahre her. Ich glaube, sie hatte ein kurzes schwarzes Kleid an, wenn sie die Zimmer sauber machte darüber eine weiße Schürze und dazu immer eine schwarze Feinstrumpfhose.
Im darauffolgenden Jahr war ich wieder im gleichen Ort und ging in das Hotel um mich nach einem freien Zimmer zu erkundigen; sie sah ich nicht ... und ein Zimmer bekam ich diesmal leider auch nicht - alles ausgebucht.
Grüße
Bernd
 Re: Chinarestaurant 18.02.2006 (13:23 Uhr) Unbekannt
Hallo - echt schöne Erlebnisse! Auch ich genieße den Anblick einer schönen Frau ohne Schuhe, sofern sie denn Socken oder auch Nylons trägt! Der besondere Kick ist es aber doch, wenn sie die sdraußen oder in der Öffentlichkeit tut. An einige wenige Erlebnisse erinnere ich mich auch noch, ebenfalls in der Schweiz ,ist schon ziemlich lange her, die Stadt weiß ich nicht mehr, sah ich mal ein Mädchen das handzettel verteilte und diesen Job ohne Schuhe in dünnen weißen Söckchen erledigte. Ich konnte mich in ein cafe in der Nähe setzten und diesen Anblick ziemlich lange genießen. Außerdem trug sie noch einen ziemlich kurzen Rock und hatte echt schöne Beine. Zwei Tage später sah ich sie nochmal an einem anderen Platz wieder ohne Schuhe, diesmal in süßen weiß-blauen Burlington Socken die allerdings an den Fersen durchgescheuert waren, leider konnte ich ihr dort nicht länger zuschauen... trotzdem ein Super Erlebnis!

Viele Grüße a n alle gleichgesinnten - Stephan
 Re: Chinarestaurant 03.03.2011 (23:31 Uhr) Unbekannt

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.