plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

80 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Besichtigungstermin 14.12.2005 (22:44 Uhr) melman
Meine Frau und ich haben uns vergangenes Wochenende aufgrund eines Inserates ein Möbelstück bei Privatleuten in deren Haus angeschaut. Natürlich hatte ich die vage Hoffnung, dass wir dort in die Situation kommem würden, die Schuhe ausziehen zu müssen. Unaufgefordert zieht sich  meine Frau  bei anderen  eigentlich so gut wie nie die Schuhe aus, und  dann auch nur bei guten Bekannten und schlechtem Wetter. Aber das ist ja irgendwie auch selbstverständlich und damit nicht mehr ganz so spannend. Aber wie groß war schon die Chance, dass sie sich dort bei fremden Leuten freiwillig die Schuhe ausziehen wird? Eigentlich gleich Null. Erschwerend kam hinzu, dass sie vor diesem Termin eine kleine Feier in einem  Restaurant hatte, und recht nett angezogen war, nämlich Hosenanzug und dazu Stiefel. Unter diesem Umständen würde meine Frau sich garantiert nicht ihr Outfit ruineren, indem sie von sich aus ihre Schuhe auszieht. Manchmal bekomme ich es hin, dass sie bei Bekannten zumindest fragt, ob sie die Schuhe ausziehen muss. Ich wusste genau, dass dies bei diesem Termin aussichtslos war. Meine Frau hatte nicht die geringste Absicht sich die Schuhe auzuziehen.Kein schlechtes Wetter,saubere Schuhe, gepflasterte Hauszugang, nichs. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Wir klingelten, und kurz darauf öffnete sich die Haustür. Freudliche Begrüßung, und wir wurden von einer attraktiven Enddreißigern hereingebeten. Dabei bemerkte ich sofort den kurzen Blick auf meine Schuhe und dann die Stiefel meiner Frau. "Darf ich sie bitten, sich die Schuhe auszuziehen, bevor wir ins Wohnzimmer gehen?" Wow,das war ja der Hammer!
Meine Frau schaute etwas erschreckt,damit hatte sie nicht gerechnet. Es dauerte einige Sekunden, bis sie realisierte, dass sie gerade von einer anderen attraktiven Frau aufgefordert wurde, sich die Schuhe auszuziehen, und nur auf Strümpfen weiter ins Haus zu gehen. Dann begann sie etwas zögerlich die Reissverschlüsse der Stiefel zu öffnen. Da sie einen Hosenanzug trug, war dies wegen der hohen Absätze ein ziemlicher Balanceakt. Aber dann waren ihre Stiefel schließlich wie gewünscht ausgezogen.   Es sah einfach Klasse aus, wie meine Frau schließlich auf Strümpfen weiterging. Ihre ausgezogenen Stiefel  in der Diele  waren ebenfalls ein toller Anblick. Insgesamt ein sehr lohnender Besichtigungstermin.
 Re: Besichtigungstermin 20.12.2005 (15:15 Uhr) Sarah
> Meine Frau und ich haben uns vergangenes Wochenende
> aufgrund eines Inserates ein Möbelstück bei Privatleuten
> in deren Haus angeschaut. Natürlich hatte ich die vage
> Hoffnung, dass wir dort in die Situation kommem würden,
> die Schuhe ausziehen zu müssen. Unaufgefordert zieht sich
> meine Frau  bei anderen  eigentlich so gut wie nie die
> Schuhe aus, und  dann auch nur bei guten Bekannten und
> schlechtem Wetter. Aber das ist ja irgendwie auch
> selbstverständlich und damit nicht mehr ganz so spannend.
> Aber wie groß war schon die Chance, dass sie sich dort
> bei fremden Leuten freiwillig die Schuhe ausziehen wird?
> Eigentlich gleich Null. Erschwerend kam hinzu, dass sie
> vor diesem Termin eine kleine Feier in einem  Restaurant
> hatte, und recht nett angezogen war, nämlich Hosenanzug
> und dazu Stiefel. Unter diesem Umständen würde meine Frau
> sich garantiert nicht ihr Outfit ruineren, indem sie von
> sich aus ihre Schuhe auszieht. Manchmal bekomme ich es
> hin, dass sie bei Bekannten zumindest fragt, ob sie die
> Schuhe ausziehen muss. Ich wusste genau, dass dies bei
> diesem Termin aussichtslos war. Meine Frau hatte nicht
> die geringste Absicht sich die Schuhe auzuziehen.Kein
> schlechtes Wetter,saubere Schuhe, gepflasterte
> Hauszugang, nichs. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Wir
> klingelten, und kurz darauf öffnete sich die Haustür.
> Freudliche Begrüßung, und wir wurden von einer
> attraktiven Enddreißigern hereingebeten. Dabei bemerkte
> ich sofort den kurzen Blick auf meine Schuhe und dann die
> Stiefel meiner Frau. "Darf ich sie bitten, sich die
> Schuhe auszuziehen, bevor wir ins Wohnzimmer gehen?"
> Wow,das war ja der Hammer!
> Meine Frau schaute etwas erschreckt,damit hatte sie nicht
> gerechnet. Es dauerte einige Sekunden, bis sie
> realisierte, dass sie gerade von einer anderen
> attraktiven Frau aufgefordert wurde, sich die Schuhe
> auszuziehen, und nur auf Strümpfen weiter ins Haus zu
> gehen. Dann begann sie etwas zögerlich die
> Reissverschlüsse der Stiefel zu öffnen. Da sie einen
> Hosenanzug trug, war dies wegen der hohen Absätze ein
> ziemlicher Balanceakt. Aber dann waren ihre Stiefel
> schließlich wie gewünscht ausgezogen.   Es sah einfach
> Klasse aus, wie meine Frau schließlich auf Strümpfen
> weiterging. Ihre ausgezogenen Stiefel  in der Diele
> waren ebenfalls ein toller Anblick. Insgesamt ein sehr
> lohnender Besichtigungstermin.

Hallo,
also ich habe nie ein problem damit, wenn ich meine schuhe ausziehen muss. Da ich bei mir zuhause nie mit straßenschuhen die wohnung betrete, ist es für mich selbstverständlich, auch bei anderen die schuhe auszuziehen. Es ist doch ein herrliches gefühl, barfuß oder noch besser auf socken zu laufen. Ich finde auch, dass es viele männer anmacht, wenn sie frauen auf socken sehen. Wie ist es denn bei dir? Schreib bitte zurück!
 Re: Besichtigungstermin 25.12.2005 (21:31 Uhr) Unbekannt
>hi...nie ein problem deine schuhe auszuziehen...???
wo machst du das denn so? ich finde nie die passenden gelegenheiten.
 Re: Besichtigungstermin 27.12.2005 (11:52 Uhr) Sarah
Hi,
na ja, wenn ich bei freunden oder freundinnen zu besuch bin, ziehe ich grundsätzlich meine schuhe aus, weil ich das zu hause auch so gewohnt bin. Auf socken zu laufen ist doch das beste gefühl überhaupt, oder?

Bis bald, Sarah
 Re: Besichtigungstermin 27.12.2005 (18:40 Uhr) Andre
> Hi,
> na ja, wenn ich bei freunden oder freundinnen zu besuch
> bin, ziehe ich grundsätzlich meine schuhe aus, weil ich
> das zu hause auch so gewohnt bin. Auf socken zu laufen
> ist doch das beste gefühl überhaupt, oder?
>
> Bis bald, Sarah

Hi Sarah,

ich machs genau wie du und freu mich immer wieder, wenn es neue Gelegenheite gibt. Ich mags auch bei mir selbs und bei den Mädels gern auf Socken, bei Männern ist es mir auch einfach egal. Wie siehst du das von dir aus?
Gestern war ich im Schnee und kehrte in eine Hütte ein um einen Glühwein zu trinken. Dort saß ein nettes Mädel, die Stiefel unter dem Tisch und die Füße auf einem Stuhl. Ich setzte mich genau gegenüber und sie sah mich an. Ich sagte " Gute Idee" und zog meine Stiefel ebenfalls  aus, worauf sie lächelte. Als ich mich auch von den anderen dicken Klamotten befreit hatte setzte ich mich und legte meine Füße genauso auf den Stuhl wie sie. Sie stand dann auf, ging zur Theke, kam mit einem Kakau zurück, setzte sich wieder und meinte in meine Richtung " Du mußt die Getränke an der Theke selbst holen" - was ich damit auch tat, wobei ich bemerkte, wie sie mich beobachtete. Es ist nichts dabei, tut keinem weh, aber ich find`s eben schön.

Liebe Grüße
   Andre

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.