plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

27 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
  Suche:

 Allgemeines 12.04.2011 (09:32 Uhr) daggi
Hi,

interessant, was es hier so alles zu finden gibt. Aber viele denken irgendwie dass es etwas ganz schlimmes ist. Aber ich bin eben froh, dass ich nur diesen kleinen Spleen angebohren habe, und nichts schlimmeres. Ich kann damit leben, habe meinen Spass daran und belaste keinen Menschen damit. Das meiste mache ich so, dass mich keiner sieht, oder keinem alzu besonders auffällt. Weil es eben nicht der Norm entspricht. Schade, aber das ist halt so. Irgendjemand schrieb etwas von "Stiefeln ausziehen in einer fremden Stadt" Das bring ich auch, - hohe Schuhe oder Stiefel aus und auf Socken weiterlaufen" Wenn ich die Schuhe dann in der Hand halte, ist das zwar immer noch prickelnd, weil ich eben auf Socken durch die Stadt laufe, andererseits habe ich ja sozusagen ein "Entschuldigungsschild" mit, auf dem steht warum ich auf Socken laufe. Mit schwarzen Socken fühle ich mich wesentlich unauffälliger und sicherer als mit hellen Socken, aber das Prickeln ist auch wesentlich geringer. Am schönsten war ein langer Spaziergang mit meinem Freund im Wald. Ich hatte meine alten Pumis an, die am Übergang zur Sohle schon ziemlich dünn waren. Mit einer Nagelschere hatte ich das ganze dann so präpariert, dass ich dann,bei Bedarf mit einer bestimmten Fußbewegung die halbe Sohle abgerissen habe. Ich mußte also die Schuhe ausziehen und auf gelb/weißen Socken weiterlaufen.
viele sockige Grüße - daggi
 Re: Allgemeines 12.04.2011 (15:57 Uhr) Sven86
Hey Daggi,

erstmal Herzlich Willkommen hier im Schuhlos Forum.
Du bringst es genau auf den Punkt. Eigentlich ist nichts schlimmes daran draußen auf Socken zu laufen, nur entspricht es eben net dem allgemeinen Bild eines gescheit angezogenen Menschen. Die meisten unterscheiden dann ja nur entweder mit Schuhen laufen oder ganz barfuß. Den Mittelweg auf Socken gibt es bei denen im Kopf net. Dabei hat er auch Vorteile.
Ich finde es toll, dass du doch eher offen mit deinem "Spleen" umgehst.
Deine kleine Geschichte gefällt mir auch sehr gut.
Aber erzähl doch mal mehr von dir. Wie bist du zum sockig draußen rumlaufen kommen? Was gefällt dir daran und warum machst du es? Wie oft läufst du denn sockig draußen? Und was sagt dein Freund dazu?
Reicht ja erstmal ;)

LG Sven
 Re: Allgemeines 13.04.2011 (14:06 Uhr) Daggi
Hi,

viele Fragen,- muß ich ja nicht sofort alle beantworten, aber die Frage wie ich dazu gekommen bin, weiß ich. Ich kann mich nämlich daran erinnern, dass ich das schon solange ich denken kann, dieses als etwas kribbliges empfunden habe. Es war eigentlich auf dem Spielplatz im Sandkasten recht üblich, (und ist auch heute noch so) dass die kleinen Kinder oft auf Socken sind. Da kann ich mich sogar noch dran erinnern. Einmal war ich als Kleinkind an einem See, als meine Mutter ein anderes Kind in meinem Alter gerade davon abhalten wollte ins Wasser zu gehen, weil es noch Socken anhatte, aber dessen Mutter, die direkt daneben stand sagte, dass das so gewollt wäre, wegen der spitzen kleinen Kieselsteine. Es elektrisierte mich schon damals, als ich sah, wie das Kind dann mit Socken ins Wasser ging und mit der Mutter plantschte. Ich wurde älter und das Interesse blieb ungefähr immer im gleichen Alter bei anderen und bei älteren--- Kinder interessierten mich also wiederum überhaupt nicht mehr in dieser Beziehung, wenn Sie viel jünger als ich waren. - Also hat das ganze nichts mit erlebtem zu tun, sondern es wurde mir als Eigenschaft mit in die Wiege gelegt. Ich glaube dass jeder Mensch gewisse Dinge mitbekommt, mit denen er dann im Leben zurechtkommen muß. So ist der eine super schüchtern, der andere ein Exhibitionist, der nächste ein Kleptoman, der nächste von klein auf gewalttätig, oder auch ein Sittenstrolch oder ein Mörder, andererseits gibt es Menschen die nur Gutes tun, als Kind schon wissen, dass sie Pfarrer werden, oder einfach immer nur helfen wollen. -- Kann ich also was dafür? -Klares Nein. - Aber warum soll ich dann nicht den maximalen Spass daran haben? Also fahre ich z.B. mit dem Rad im Regen in den Wald, (bin nicht wasserscheu)denn dann ist kein Mensch dort unterwegs, lauf auf Socken durch den Matsch,(je tiefer je besser), geh auch machmal durch den recht tiefen und breiten Bach)nehme übrigens sogar eine Tüte mit, in der ich die Socken hinterher mitnehme und in den Mülleimer werfe. --- also keiner nimmt jemals Schaden an meinen Aktionen.

LG Daggy
 Re: Allgemeines 15.04.2011 (15:20 Uhr) Sven86
Hey Daggi,

es hat glaube bei vielen schon in den jugen Jahren angefangen. Damals hat man sich auch keien Gedanken über Blicke oder Gedanken anderer gemacht. Man hatte einfach Spaß an der Sache und das ist eben bis heute geblieben ;)
Also nasse oder gar matschige Socken mag ich so gar nicht. Okay, wenn sie mal etwas feucht an der Sohle werden ist das noch okay. Aber so wie du exrta in die Pfützen oder den Matsch laufen würde ich nie machen.
Ich finde es besser, wenn sich nach einem Outdoor-Spaziergang der Fußabdruck gut erkennbar auf den Socken abgezeichnet hat. Man also weiß, wie lange man ungefär unterwegs war.

Darf ich fragen wie alt du bist?

MFG Sven
 Re: Allgemeines 12.04.2011 (20:50 Uhr) tommyundmagda
Hallo Daggi

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Frauen haben es halt gut, die ziehen ihre Schuhe aus und
laufen dann auf Strümpfen weiter. Denn jeder denkt ja dann,
ihre Schuhe sind zu eng und drücken.
Ich bin auch am liebsten auf weißen Socken ohne Schuhe
unterwegs. Mit dunklen Socken macht es mir auch keinen
Spaß.
Es wäre schön, wenn du von deinen Strümpfigen Erlebnissen
hier berichtest.
Läufst du nur mit Socken ohne Schuhe oder auch mit Nylons?

glg
Lothar
 Re: Allgemeines 18.04.2011 (08:34 Uhr) Daggy
Hey,
ich laufe auch auf Nylons, aber eben nur dann wenn es sich ergibt und ich dann eben gerade Nylons anhabe. Zum Beispiel auf Hochzeiten oder anderen festlicheren Anlässen. Da kann ich ja schließlich zum Kleid oder Hosenanzug nichts anderes tragen. Mein Freund sagt immer sehr schnell, dass ich die Schuhe ausziehen soll, und das mache ich dann auch immer sofort. Es war ihm noch nie unangenehm, es ist richtig schön für mich, dass er so dahintersteht. Daher fällt es mir viel leichter, so oft auf Strümpfen zu sein. Nicht jeder Mann tanzt schließlich gerne auf einem Walzer mit seiner Partnerin auf Strümpfen, aber er wohl. (Alse er selbst läßt die Schuhe natürlich an). Wenn ich unter dem Tisch die Schuhe aus habe, kommt es auch öfters vor, dass er sie mir zur Seite schiebt, so dass ich nicht mehr ran komme. Wenn ich ihn dann ansehe grinst er nur kurz. Also scheint es ihm ja zu gefallen, wenn ich auf Strümpfen bin. Aber wir reden nie darüber, will ich auch nicht.

LG Daggy
 Re: Allgemeines 20.04.2011 (10:43 Uhr) Susi
Hallo Daggy,

ich finde auch öfters auf Hochzeiten die Gelegenheit, auf Strümpfen zu sein, ich bin aber lieber auf Söckchen unterwegs. Gestern war wieder so ein Tag, da waren wir im Park, hatten eine Decke mit und haben Frisbi gespielt. Weil ich ja auf der Decke schon die Schuhe ausgezogen hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt und bin auf Söckchen geblieben (hellrosa Puma). Ich denke es kommen jetzt wieder schöne Gelegenheiten. Welche Ideen hast du denn so entwickelt?

Susi
 Re: Allgemeines 20.04.2011 (12:36 Uhr) Sven86
Hey Susi...

hellrosane Puma Sneaker Socken. Einfach nur schön!!!
Was haben denn aber deine Freunde/Freund dazu gesagt???

LG Sven
 Re: Allgemeines 20.04.2011 (22:17 Uhr) Susi
nichts haben die dazu gesagt,- entweder haben die es quasi nicht gesehen, weil es sie nicht interessiert, oder sie haben es gesehen und nichts gesagt
 Re: Allgemeines 20.04.2011 (14:42 Uhr) Unbekannt
Hallo Susi,

was ist`n Frisbi?
 Re: Allgemeines 20.04.2011 (22:19 Uhr) Susi
das ist das Spiel mit der fliegenden Kunststoffscheibe die man wirft und der andere auffängt. Wird wahrscheinlich anders geschrieben
 Re: Allgemeines 20.04.2011 (23:35 Uhr) Unbekannt
http://www.youtube.com/watch?v=X4I0ckV6PLU

einer der Mitspieler hat auch keine Schuhe an.
 Re: Allgemeines 21.04.2011 (16:13 Uhr) Daggy
Hi Susi,

ich trage oft Sneakers, die hinten offen sind. Da ergeben sich viele Möglichkeiten, vom Karussel angefangen, über das "verlieren" beim laufen, Tretbbotfahren geht besser ohne solche Schuhe, mal eine kleine sportliche Einlage, einfach alles mögliche

Daggy
 Re: Allgemeines 03.05.2011 (09:53 Uhr) Susi
ich bin mal mit einer Ausflugsgruppe im Urlaub über eine schmale Hängebrücke gelaufen, die über einen Fluss führte. Man konnte immer nur einen Fuss vor den anderen setzen. Da hab ich dann"ungeschickt" den lockeren Sportschuh beim umsetzen verloren und der fiel in den Fluß. Den anderen hab ich dann auch ausgezogen und bin den Rest der Wanderung ca. 2 Stunden über Stock und Stein auf hellen Socken gelaufen. Das war mein bestes Erlebnis bisher.

Susi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Schuhlos". Die Überschrift des Forums ist "Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Schuhlos | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.